Essigsäure

Essigsäure (Ethansäure) ist eine farblose, flüssige, ätzende und typisch (nach Essig!) riechende Säure (C2H4O2). Sie ist in der EU als Lebensmittelzusatzstoff mit der Abkürzung E 260 zugelassen und auch in Wein zu finden. Ist dort ihre Konzentration zu hoch wird von dem Weinfehler Essigstich gesprochen.

Essigstich

Essigstich ist ein Weinfehler, der durch eine zu hohe Konzentration von Essigsäure verursacht wird.

Propionsäure

Bei der Propionsäure handelt es sich um eine flüchtige Säure, sie kommt in der Natur in einigen ätherischen Ölen (z.B. Latschenkiefer, Teer) vor und spielt eine wichtige Rolle bei der Herstellung bestimmter Käsesorten. Auch in Wein sind meist Spuren von Propionsäure zu finden.

Vogelfraß

Sobald die Trauben beginnen Zucker einzulagern, locken sie Vögel an. Nur wenige Vogelarten fressen Traubenbeeren und stellen damit eine Gefahr im Weinbau dar, die wichtigsten davon sind Stare, Amsel, Feldsperling und Haussperling (Spatzen) und Drosseln. Gerade Starenschwärme können alleine aufgrund der großen Anzahl an Vögeln, erhebliche Schäden verursachen und machen in einigen Lagen den Schutz der Reben unerlässlich.