Valdiguié

Die Rote Traubensorte ValdiguiĂ© ist eine autochthone Rebsorte im SĂŒdwesten Frankreichs, dort war sie bis Ende des 19. Jahrhunderst weit verbreitet. Dank ihrer hohen Resistenz gegen Echten Mehltau wurde sie seinerzeit hoch geschĂ€tzt. Um 1990 wurden in Frankreich lediglich noch knapp 270 Hektar angebaut.

VDP

VDP ist die AbkĂŒrzung des Verband Deutscher PrĂ€dikats- und QualitĂ€tsweingĂŒter.

VDT

VDT ist das Akronym fĂŒr Vino da Tavola, siehe dort!

Vendange Tardive

Vendange Tardive ist der vor allem im Elsass gebrĂ€uchliche französische Begriff fĂŒr SpĂ€tlese.

Verschnitt

Verschnitt ist ein Synonym fĂŒr CuvĂ©e, siehe weinfachberater.der-ultes.de/lexikon/cuvee

Vieilles Vignes

In Frankreich wird der Begriff Vieilles Vignes fĂŒr die nicht gesetzlich geregelte Bezeichnung von Wein aus alten Reben genutzt.

Vigneto

Vigneto ist die italienische Bezeichnung fĂŒr Weinberg.

Vinifikation

Unter Vinifikation versteht man den Vorgang der Weinbereitung, also alles was passiert nachdem die Trauben ins Weingut gekommen sind bis hin zur AbfĂŒllung in die Flasche.

Vino da Tavola

Die italienische Bezeichnung Vino da Tavola, abgekĂŒrzt mit VDT, steht fĂŒr etwa 40 % der italienischen Weinproduktion und stellt die Basis der QualitĂ€tspyramide dar.

Vogelfraß

Sobald die Trauben beginnen Zucker einzulagern, locken sie Vögel an. Nur wenige Vogelarten fressen Traubenbeeren und stellen damit eine Gefahr im Weinbau dar, die wichtigsten davon sind Stare, Amsel, Feldsperling und Haussperling (Spatzen) und Drosseln. Gerade StarenschwĂ€rme können alleine aufgrund der großen Anzahl an Vögeln, erhebliche SchĂ€den verursachen und machen in einigen Lagen den Schutz der Reben unerlĂ€sslich.

Vorlaufmost

Unter Vorlaufmost versteht man den hochwertige Teil des Traubenmostes, der nach dem Mahlen bzw. Quetschen der Trauben ohne Pressen von der Kelter lÀuft.