Alkohol

Alkohole sind eine Gruppe chemischer Verbindungen, die Gruppe der Alkohole wird nach verschiedenen Kriterien (z.B. Anzahl der Nichtwasserstoffnachbarn, Wertigkeit und Vorhandensein von Doppel-/Dreifachbindungen und Kettenlänge) eingeteilt.

alkoholhaltig

Als alkoholhaltig werden Getränke bezeichnet, welche Alkohol enthalten.

alkoholisch

Enthält ein Wein zu viel Alkohol, wirkt er gerner alkoholisch. Er erinnert ein wenig an Weinbrand, der Alkohol übertönt dann eventuell die vorhandenen Aromen.

alkoholische Gärung

Als alkoholische Gärung versteht man in der Weinbereitung die Umwandlung von Zucker durch Hefe in Alkohol und CO2 (Kohlendioxid) durch die Vergärung des Weinmost zu Wein.

Anreicherung

Unter Anreicherung bzw. Chaptalisation versteht man eine nach dem französischen Chemiker Jean-Antoine Chaptal benannte kellertechnische Methode, durch die der spätere Alkoholgehalt des Weines durch Zugabe von Zucker zum Traubensaft oder Most vor der Gärung erhöht wird.

Glycerin

Glycerin (auch Glycerol oder Propantriol (1,2,3-Propantriol) genannt) ist ein Alkohol, genauer gesagt ein Zuckeralkohol (Alditol) und der einfachste dreiwertige Alkohol, ein Triol.

Schlieren

Schlierenbildung im Weinglas

Schlieren bilden sich im Weinglas nachdem man den Wein darin geschwenkt hat. Viele Weinkenner betrachten starke Schlierenbildung als Qualitätsmerkmal.

Weingeist

Weingeist ist eine alte umgangssprachliche Bezeichnung für nahezu reinen Ethanol (Alkohol) der aus der Destillation von Wein gewonnen wird.