Tauberfranken

Tauberfranken ist der nördlichste Weinbaubereich des Weinbaugebiets Baden und liegt an dem gleichnamigen Fluss Tauber.

Tauberfranken umfasst etwa 670 Hektar Rebfläche, die meisten der Reben stehen auf Böden aus Muschelkalk und Lehm. Der Weinbau in dem Weinbaubereich erstreckt sich in etwa von Bad Mergentheim bis nach Wertheim. Im Süden grenzt es an Württemberg und nach Norden und Osten hin stößt es an Franken. Es ist größtenteils deckungsgleich mit dem Main-Tauber-Kreis.

Die wichtigsten Rebsorten für den Bereich sind Müller­-Thurgau und der Schwarzriesling.

Die große Besonderheit in dem Bereich ist der Bocksbeutel. Obwohl das Weinbaugebiet größtenteils in Baden-Württemberg liegt, darf in Tauberfranken ebenso wie in Teilen der Ortenau Wein in Bocksbeutel abgefüllt und vermarktet werden. Von diesen Orten abgesehen bleibt der Bocksbeutel exklusiv den zu Bayern zählenden Franken vorbehalten.