Estancia Estates Winery

Die Estancia Estates Winery findet man in Kalifornien. Das Weingut hat seinen Sitz in Soledad bei Monterey nahe der Monterey-Bucht (siehe hier).

Das Wort Estancia bedeutet in etwa so viel wie große Ranch, aber eigentlich nicht in Chile, wo der Weingutsgründer herkommt, sondern in Argentinien.

Geschichte der Estancia Winery

Das Weingut Estancia wurde ursprünglich in 1986 von Agustin Huneeus gegründet. Er kaufte bei Soledad die Pinnacle Ranch mit 1000 acre Weinbergen, ca. 400 Hektar, von Paul Masson. Das unmittelbar dahinter liegende alte Weingut von Paul Masson ist heute im Besitz von Diageo, nur nicht die Weinberge. Das Weingut ist zwar recht groß, aber eher kompakt aufgebaut und für eine möglichst effiziente Arbeitsweise ausgelegt. Der ehemalige Inhaber Agustin Huneeus verkaufte die Estancia Winery an Constellation Brands.

Die Weine der Estancia Winery

Für die Rotweine hat man sich hier darauf spezialisert, die Trauben hochzupumpen und dann je nachdem zuerst zu entrappen oder direkt anzuquetschen und dann einzumaischen. Spaßig erzählt der Kellermeister, er nennt den Vorgang Mount Crushmore, weil die Trauben zuerst den Berg erklimmen müssen. Der weitere Ausbau erfolgt dann in einem der beiden Kellergebäude, liebevoll old Pinot Noir Building oder new Pinot Noir Building genannt. Es werden fast ausschließlich open top fermenter aus Edelstahl für die Gärung eingesetzt, danach folgt der Ausbau der Weine in den rund 24.000 Barriquefässern. Diese sind überwiegend aus französischer Eiche, ein Teil davon ist aus amerikanischer Eiche oder aus Eiche aus Ungarn. Die Belegung erfolgt je nach Wein und Qualität, der Bestand der Barrique-Fässer ist in etwa 40% amerikanische Eiche, 35% französische Eiche und 25% ungarische Eiche. Nach und nach erweiterte die Estancia Winery ihre Weinberge, so pflanzte man zum Beispiel in 1999 weitere 280 Hektar entlang des Estrella Rivers in Paso Robles.

Homepage der Estancia Estates Winery: www.estanciawines.com