Mein Halbfinale bei der 3. Deutschen Meisterschaft für Weinfachberater

Nachdem ich es geschafft hatte mich in der Vorentscheidung für das Halbfinale zu qualifizieren war ich also gestern auf Schloß Johannisberg im Rheingau.

Im Halbfinale wurden gestern also von 9 bis 14 Uhr die drei Finalisten ermittelt. Hierfür wurden wir vor folgende vier Prüfungen gestellt:

  • Schriftliche Prüfung: 40 offene Fragen in 60 Minuten
  • Praktische Prüfung 1: 5 Weißweine blind verkosten und den Weinbezeichnungen zuordnen
  • Praktische Prüfung 2: 1 Weiß- und 1 Rotwein in einer Blindverkostung beschreiben und möglichst exakt bestimmen
  • Praktische Prüfung 3: 3 Cognac blind verkosten und die Qualitätsstufen bestimmen

Die Prüfungen waren allesamt anspruchsvoll. Ich hatte besonders meine Schwierigkeiten bei der Blindprobe der drei Cognac, bei der zweiten praktischen Prüfung lag ich auch nicht ganz richtig. Daher war ich für das Finale dann nur als Zuschauer anwesend. Die offizielle Bekanntgabe der einzelnen Platzierungen und des neuen Deutschen Meister der Weinfachberater erfolgt am kommenden Sonntag im Rahmen der Mainzer Weinbörse. Vorher darf auch ich leider nicht darüber schreiben…

11 Replies to “Mein Halbfinale bei der 3. Deutschen Meisterschaft für Weinfachberater”

  1. Gratuliere in jedem Fall zum guten Abschneiden – Halbfinale ist doch klasse.

    AntwortenAntworten
  2. @jo jmatic: Danke! Ich sehe es genau so! Mein Ziel war es mindestens das Halbinfale zu erreichen, dass ich mich unterm Strich sogar noch nach vorne schieben konnte war dann schon die Kür!
    😉

    AntwortenAntworten
  3. Chapeau, Monsieur!! Ich bin gespannt auf den ausführlichen Bericht.
    Und: Wenn ich ‚mal eine gute Beratung brauche: Alexander Ultes fragen!!!!!!! 😉

    AntwortenAntworten
  4. Herzlichen Glückwunsch, Herr Ultes. Ich bin sehr stolz!!!!

    AntwortenAntworten
  5. Servus Alex,

    super. Glückwunsch dazu! Von dem anderen abgesehen, hätte ich mit Cognac die meisten Schwierigkeiten. 😉

    AntwortenAntworten
  6. Meine Gratulation zu dem Ergebnis ! Allerdings hatte ich ja die Daumen für „mehr“ gedrückt 😉 Für mich wäre Whisk(e)y) noch okay gewesen, aber Cognac ? Hat denn denen noch keiner gesagt, daß Cognac völlig aus der Mode ist ?

    AntwortenAntworten
  7. @Matthias:
    Danke sehr! Mit den Prüfungspunkt Cognac hatte ich auch die mit Abstand größten Probleme!

    @Michael Rosenthal:
    Vielen Dank! Cognac ist aber nach wie vor ein Thema. Wobei bei der letzten auch einige Fragen zum Thema Whisk(e)y dabei waren! Das Halbfinale zu erreichen war mein Ziel, der Rest kam dann als Kür dazu!

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*