2007 Riesling Kabinett trocken Kinheimer Hubertuslay Jakoby pur, Weingut Jakoby-Mathy

Zum Weingut Jakoby-Mathy aus Kinheim an der Mosel habe ich dank dem IHK-geprüften Weinfachberater Stefan Jakoby eine persönliche Bindung. Diese Bekanntschaft war ausschlaggebend für den Kauf dieses Rieslings in einem Weinfachhandel in Trier.

2007 Riesling Kabinett trocken Kinheimer Hubertuslay Jakoby pur

Jakoby pur 2007 Riesling Kabinett trocken Kinheimer Hubertuslay 002

Strohig hellgelb in der Farbe und mit eher kräutrigen Noten in der Nase zeigt er direkt dass er nicht mehr der jüngste ist. Die Primärfrucht fehlt nahezu komplett. Nur ein Hauch fast schon überreif wirkender Ananas hält für die Fruchtaromen die Fahne hoch.

Auf der Zunge entdeckt man dann eine extrem nuancenreiche Aromatik: eine leichte Petrolnote, exotische gelbe Früchte, reifes gelbes Steinobst, Kräuter, Heu und so weiter, von allem ein wenig. Ein klar zu definierendes Leitaroma ist nicht auszumachen. Für einen Kabinett trocken ist dieser Moselriesling sehr vielschichtig aufgebaut. Die Säure ist sehr kräftig und präsent, dank Phenole, Extrakt und Mineralität allerdings auch bestens abgepuffert und wirkt nicht unharmonisch dominant.
Der Abgang zeigt sich elegant, langsam verblassend verschwindet die komplexe Aromatik aus dem Mund. Die knackige Säure begleitet den Wein vom Gaumen.

Jakoby pur 2007 Riesling Kabinett trocken Kinheimer Hubertuslay 001

Kurz und knapp: Ein gradliniger mineralischer Riesling von der Mosel, nicht der primärfruchtige Typ, für einen drei Jahre alten Kabinett trocken aber auch noch nicht übermäßig gereift.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*