Printdebatte

Es gibt nicht nur schwarz oder weiß, es gibt viele Abstufungen die dazwischen liegen! Und schwarze Schafe und Langweiler gibt es sowohl im Lager der Printmedien, als auch Online. Beitrag lesen →

Ein Herz für Printmedien

Meinem Aufruf zu einer Kampagne Pro-Printmedien ist ja leider keiner gefolgt. Dennoch habe ich ab sofort einen Grund mehr den Printmedien positiv gegenüber eingestellt zu sein: So schaue ich regelmäßig auch auf den Seiten diverser Weinmagazine und Weinzeitschriften vorbei, unter anderem eben auch bei der Weinwelt vom Meininger Verlag. Auf deren Homepage wird seit geraumer Zeit ein Gewinnspiel angeboten. Man stimmt bei ihrer Umfrage ab und bekommt dafür die Gewinnchance für eine 6er Kiste Wein. Die Umfragen betreffen oft sogar interessante Themen, die auch in den einschlägigen Blogs behandelt werden, wie zum Beispiel die aktuelle Frage: „Die deutsche Suchtbeauftragte Sabine Bätzing plant ein generelles Alkoholwerbeverbot. Glauben Sie, dass so Alkoholkonsum reduziert oder der Umgang bewusster wird?“

Wer macht Warum 5-€-Weine und Wer trinkt sie?

Der Bedarf ist da, der Wein ist da. Wenn der Kunde es will, soll er es bekommen, so funktioniert der Markt und alle werden glücklich! Die Funktion von Weinfachberatern, Sommeliers und sämtlichen weiteren Fachleuten in unserer Branche liegt auch darin dem Kunden zu der jeweiligen preislichen Vorstellung eine möglichst gute Empfehlung auszusprechen,… Beitrag lesen →

Kampagne Pro-Printmedien?

„Wein Online: Alternative zu Print Medien?“ Das fragte Michael Pleitgen von der Weinakademie Berlin schon vor längerem. Ich habe deshalb in den letzten Wochen mein Verhalten diesbezüglich mal genau beobachtet. Auch wenn die Weinzeitschriften wie Mario Scheuermann in Beitrag lesen →