Weihnachtsgeschenk von Herr Tiefensee – B 50 kommt mit Hochmosel-Übergang bei Ürzig

Seit Jahren heiß diskutiert mit Pro und Contra überhäuft ist es jetzt doch beschlossen: Die B 50 kommt wie geplant mit dem Hochmosel-Übergang bei Ürzig und durchschneidet so einen der schönsten Abschnitte der Mosel wischen Bernkastel-Kues und Traben-Trarbach. Baubeginn ist nächstes Jahr, Fertigstellung ist geplant für 2016. Finanziert wird dieses Ungetüm mit 250 Millionen vom Bund, 20 Millionen vom Land. Der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck und Bundesverkehrsminister Tiefensee haben das Projekt heute vorgestellt, auch Hendrik Hering war mit von der Partie.

Schade dass gerade Hering, der neben dem Verkehr ja auch noch für den Weinbau im Landesministerium zuständig ist in dieser Sache an vorderster Front steht. Die Wein- und Kulturlandschaft Mosel wird in diesem Bereich unumgänglich darunter leiden. Und das obwohl es ausreichend, durchaus auch kostengünstigere Alternativen gäbe, nicht nur berühmte Weinlagen wie Erdener Treppchen, Ürziger Würzgarten, Graacher Domprobst, Zeltinger Himmelreich, sondern die gesamte Natur und die Menschen in den Orten samt Tourismus und, und, und vor dieser monströsen Brücke zu bewahren!

=>UPDATE: Baubeginn des Hochmoselübergangs der B50

1 Comments

  1. Die Moselbruecke wird nicht benoetigt wegen peak oil

    30/5/2010
    GOM oil after the US peak

    11/6/2010
    BP Statistical Review June 2010: Oil reserves and production don’t match

    AntwortenAntworten

Kommentar verfassen