2008 Escherndorfer Lump Riesling Spätlese trocken Weingut Brennfleck

Frei nach dem Motto „aller guten Dinge sind drei“ trage ich zur Weinrallye ‚Riesling Spätlese‘ noch einen dritten Wein bei.

Bei einem Kundenbesuch in Franken fragte ich den Weinhändler bei dem ich gerade war (gedanklich schon die Weinrallye im Hinterkopf), ob er mir seine liebste fränkische Riesling Spätlese empfehlen würde. Er griff direkt hinter sich ins Regal und drückte mir den 2008er Escherndorfer Lump von Brennfleck in die Hand.

Brennfleck Medaille

Nach den beiden ersten Riesling Spätlesen (2001er Erdener Treppchen und 2009er Hattenheimer Nussbrunnen) ist die 2008er Escherndorfer Lump vom Weingut Brennfleck ein komplett anderer Typ.

Schon die Flasche sieht ganz anders aus, keine elegante Schlegelflasche sondern so ein dickbäuchiges fränkisches Ding. Doch davon lasse ich mich natürlich nicht abhalten…

Genug über die Flasche, jetzt kommt der Wein:

2008er Escherndorfer Lump Riesling Spätlese trocken vom Weingut Brennfleck in Sulzfeld

Der Lump zeigt seine Farbe im Glas mit einem kräftigen, fast goldenen Gelbton.

Der Geruch ist anfangs, wenn der Riesling frisch ins Glas kommt extrem dezent. Nach wenigen Minuten zeigt er sich dann fast ausladend mit sehr erdigen Tönen und Kernobstnoten.

Nimmt man die Riesling Spätlese dann erst mal auf die Zunge, füllt der Wein direkt den gesamten Mund aus mit seiner dichten Mineralität. Er ist (fränkisch!, also knochen-) trocken. Die Mineralität kommt im Escherndorfer Lump aus dem Muschelkalk und Keuper den man in der gesamten Lage findet. Die Säure ist knackig präsent aber durch die Mineralität obwohl nicht vorhandener Süße bestens gepuffert. Es entfalten sich Aromen von gelbem Steinobst und würzig kräutrigen Noten. Die Riesling Spätlese ist ein wenig rauchig und angenehm schmelzig.

2008 Riesling Spätlese trocken Escherndorfer Lump Weingut Brennfleck Sulzfeld

Der Abgang lässt lange auf sich warten. Die gesamte Aromatik verharrt lange und angenehm auf der Zunge. Der mineralische Puffer ringt mit der Säure bis zum letzten Moment…

Auch wenn das Weingut Brennfleck aus Sulzfeld, wie das gesamte Weinbaugebiet Franken in erster Linie für Silvaner stehen, hier wird bewiesen dass man auch in Franken durchaus etwas von Riesling versteht!

Bei all meiner Liebe zu restsüßen Rieslingen, dieser Franke hat mir mal wieder gezeigt wie schön ein wirklich trockener Riesling sein kann!

Brennfleck Schrauber

Mehr über diese Weinrallye findet man natürlich im Aufruf oder der Auflistung der Beiträge auf weinkaiser.de, die Regeln wie immer auf dem Winzerblog.

3 Kommentare zu “2008 Escherndorfer Lump Riesling Spätlese trocken Weingut Brennfleck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*