Do you Yabago?

Guter Geschmack alleine reicht nicht um Erfolg zu haben. Gute Qualität aus guten Zutaten brauchen heute ein ansprechendes Auftreten um am Markt wahrgenommen zu werden. Karl-Hendrik Frick war sich dieser Punkte bewusst und hat dem von ihm kreierten Schokoladenlikör YABAGO ein angemessenes Äußeres verpasst. Der Likör wird hergestellt aus einem Weinbrand der ein Jahr im Holzfass gereift ist und malayischer Schokolade. Für die Herstellung verwendet Familie Frick keinerlei künstliche Aromastoffe und auch keine Farb- oder Konservierungsstoffe.

Cremig nach Schokolade schmeckend kann man diesen Schokoladenlikör vielseitig auch zum Mixen einsetzen oder im Winter (der meinem Temperaturempfinden nach zeitweise schon sehr nah war) auf etwa 40° temperiert genießen. Was als Hobby anfing wird mittlerweile professionell produziert und mittlerweile auch schon exportiert.  Die Herstellung des Likörs wird in den nächsten Wochen ins benachbarte Oberhausen verlegt, da Familie Frick dort über größere Räumlichkeiten verfügt und dann auch die Produktion noch ein wenig ausbauen kann um der wachsenden Nachfrage gerecht zu werden. YABAGO wird über den Fachhandel vertrieben und ist sonst vornehmlich in der gehobenen Gastronomie sowie der Szenegastronomie gut vertreten. Ich kann jedem der YABAGO noch nicht kennt nur ans Herz legen es zu probieren!

Der Produzent, Karl-Hendrik Frick aus Duchroth an der Nahe, ist seit dem Jahr 2004 Weinfachberater (IHK), die Familie Frick betreibt in Duchroth neben der YABAGO-Herstellung ein kleines aber feines Familienweingut  mit eigenem Weinfachhandel

Kommentar verfassen

Datenschutz
Ich, Alexander Ultes (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Ich, Alexander Ultes (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.