1994 Filzener Herrenberg Riesling Spätlese Weingut Reverchon

Gereifte Rieslinge mag ich, ja liebe ich sogar! Dazu stehe ich. Mit dieser Vorliebe bin ich ja nicht alleine, Weinhoheit Weinkaiser teilt diese Vorliebe mit mir. Nicht mit mir teilen darf  er jedoch den Wein, nicht diesen zumindest. Nicht heute!

Damals, als das Weinbaugebiet noch MoselSaarRuwer hieß, da war die Welt noch in Ordnung. Bei der Abfüllung des Weins ahnte noch keiner dass wir 15 Jahre später ein letztes Aufbäumen gegen den Bau des Hochmoselübergangs erleben werden.

Filzen ist ein Ortsteil von Konz, liegt etwa zwei Kilometer südlich der Mündung der Saar in die Mosel. Südlich von Filzen findet man die S-förmige Schleife der Saar 10 Kilometer südlich von Trier.

Zum Wein: 1994 , Filzener Herrenberg Riesling Spätlese Weingut Reverchon, Konz-Filzen

1994 Filzener Herrenberg Riesling Spätlese Weingut Reverchon

In einem für einen 15 Jahre gereiften Riesling nicht allzu ausgeprägten kräftig gelben Farbton zeigt sich der Riesling im Glas! Er duftet nach Kräutern, erinnert in der Nase an einen Spaziergang durch einen Schiefersteilhang kurz nach einem leichten Regen. Ich gebe zu dass sich diese Beschreibung ein wenig assoziativ anhört, ist sie auch! Vielleicht können diejenige die das einmal gemacht und erlebt haben besser Nachempfinden.

Geschmacklich nimmt man ein wenig der Restsüße wahr. Bedenkt man die geringen 8 % Vol. Alkohol kann man davon ausgehen dass er ausreichend Restsüße hat. Der Wein ist elegant und säurebetont, die Aromatik ist geprägt durch Zitrusnoten, allen voran Grapefruit. Die schiefergeprägte Stilistik hinterlässt im gesamten Mundraum einen sehr stark mineralisch geprägten Eindruck.

Unvergesslich ist für mich der Abgang: Nicht unbedingt seiner Länge wegen, vielmehr dank der zurückbleibenden Mineralität.

Auf Youtube fand ich dieses Video über das Weingut Reverchon in dem Hans Maret über seine Beweggründe spricht das Weingut zu kaufen, wie der Stil der Weine ist und wohin er es führen wird:

3 Replies to “1994 Filzener Herrenberg Riesling Spätlese Weingut Reverchon”

  1. Vielen Dank für die Blumen und das „Nase lang machen“ über Twitter!

    Klingt schon mal spannend! Haben die auch noch alte Jahrgänge ab Hof oder wo hast Du den 94er aufgetrieben?

    Um weitere lange Nasen zu verhindern, muss ich wohl bald mal wieder selbst an die Saar. Bei meinem Moselausflug gestern habe ich es nur bis Bremm geschaft. Dort rief dann der Berg…

    AntwortenAntworten
  2. @Weinkaiser: so weit ich informiert bin hat das Weingut noch weitere ältere Jahrgänge, nicht nur diejenigen die in der Preisliste stehen. Kann ja mal fragen…

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

*