2006 Zinfandel Teldeschi Dry Creek Valley, Ravenswood Winery

Der Zinfandel Teldeschi von Ravenswood lässt meine Gedanken schweifen und weckt zahlreiche schöne Erinnerungen an meine Zeit bei Constellation Brands.

Joel Peterson gründete das Weingut Ravenswood im Jahr 1976, 1979 brachte er den ersten Wein auf den Markt. Er war ein großer Vorreiter der Zinfandel-Bewegung und machte sich mit seinen Weinen bald einen Namen. No Wimpy Wines ist das Motto bei Ravenswood, was man übersetzen kann als keine Weine für Weicheier!


Winemaker Joel Peterson vom kalifornischen Weingut Ravenswood ist einer der Zinfandel-Spezialisten Kaliforniens schlechthin, er trägt auch den Spitznamen The Godfather of Zin.

Als er mit seinem neu gegründeten Weingut Ravenswood an den Start ging, waren Zinfandel-Weine in Kalifornien hell rosafarbene und recht liebliche bis süße Roséweine (White Zinfandel und Zinfandel Blush genannt), die ohne nennenswerten Anspruch und Seriösität daherkamen. Einfach nur ein beliebiger süßer Rosé, Joel machte ziehmlich exakt das Gegenteil dessen!

Ravenswood Winery - hier liegt die letzte Flasche Wimpy Wine begraben!

Ravenswood Winery – hier liegt die letzte Flasche Wimpy Wine begraben!

Neben seinen rebsortenreinen Weinen der Linie Ravenswood Vintner’s Blend macht er auch die County Series mit Weinen aus Sonoma County, Mendocino County, Lodi und eine Zeit lang sogar aus dem Napa Valley. Darüber gibt es dann die Weine der Single Vineyard Designates, kleine (gemessen an den Maßstäben in Kalifornien) Produktionsmengen aus besonderen und alten Weinbergen mit Alleinstellungsmerkmal. Diese ausergewöhnlichen und beeindruckenden Weine haben mir in Präsentationen stets sehr viel Spaß bereitet, sie sind einfach wahnsinnig unterschiedlich und beeindruckend. Ravenswood macht Single Vineyard Weine aus folgenden Weinbergen: Barricia, Belloni, Big River, Dickerson, Old Hil, Pickberry und Teldeschi. Auch der Spitzenwein Icon zählt zu der Linie, hier steht aber das Terroir für mich aber weniger im Vordergrund. Vor einigen Jahren verkaufte Joel Peterson sein Weingut an die Firma Constellation Brands, er arbeitet aber immer noch als Weingutsleiter und Gesicht des Weinguts auf Ravenswood.

Ravenswood Winery

Ravenswood Winery

2006 Zinfandel Teldeschi Dry Creek Valley, Ravenswood

Der Weinberg aus dem der Teldeschi Zinfandel stammt ist ein sehr alter Weinberg im Dry Creek Valley,er ist im Besitz der Familie Teldeschi. Joel Peterson kauft die Trauben aus ihrem Weinberg bereits seit den 1970er Jahren, so hat sich ein vertrauensvolles Verhältnis zwischen Winzer und Traubenbauer entwickelt. Je nach Jahrgang besteht der Zinfandel Teldeschi aus circa 75-80 % Zinfandel, 10-20% Petit Syrah, 5-10% Carignan und oft auch 1-2% Alicante Bouschet.

Der Teldeschi Zinfandel wird spontan mit natürlichen Hefen aus dem Weinberg im offenen Gärbottich vergoren, man lässt ihm rund anderthalb Wochen Zeit für die Gärung bis er meist rund 15 %vol. Alkohol erreicht hat und knochentrocken ist. Der Wein wurde dann für 20 Monate in Barriques aus französicher Eiche ausgebaut, bei rund 30% davon handelt es sich um neue Fässer.

Im Glas ist er tief dunkelrot mit granat funkelnden Reflexen und sehr undurchsichtig. Er hat am Glas deutliche Schlierenbildung, das deutet bereits auf einen hohen Alkoholgehalt mit viel Glycerin hin!

In der Nase wirkt er regelrecht erfrischend und kühl mit kräftigem Aroma und Noten von Eukalyptus und Menthol, etwas schwarzer Kirsche und dunklen Beeren. Irgendetwas ist da, was mich an den Geruch von frischem roten Fleisch erinnert.

Im Mund ist er sehr kräftig und gehaltvoll. Schwer und füllig liegt er im Mund, aber auch sehr lebendig und mit viel Spiel. Der hohe Alkoholgehalt von 15,5 Volumenprozent ist zwar wahrnehmbar aber nicht störend. Die Gerbstoffe sind sehr samtig aber auch mächtig. Die Säure ist prägnant und lebendig, setzt einen attraktiv spannenden Gegenpol zur Fülle. Die Aromen entwickeln sich auf der Zunge von anfänglicher Schwarzkirsche und dunkle Beeren wie Holunder- und Blaubeeren, dann kommen die Eukalyptus und Mentholnoten dazu und auch wieder das rote Fleisch. Der Zinfandel Teldeschi ist insgesamt sehr saftig und animierend und hat einen sehr langen Abgang, der zeigt wie viel Potential dieser Zinfandel noch hat.

Fazit: Grandios, gerne hätte ich noch mehr davon! Zinfandel kann also doch a) seriösen Wein ergeben und b) reifen! Der Teldeschi Zinfandel ist einfach beeindruckend!

2006 Zinfandel Teldeschi Dry Creek Valley, Ravenswood Winery

2006 Zinfandel Teldeschi Dry Creek Valley, Ravenswood Winery

Hier sind auch noch ein paar Bilder meiner Reise und meines Besuchs bei Ravenswood:
2016-01-26 Ravenswood Winery, Sonoma

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*