Twitter – Deutsch Teil 2

Twitter ist komplett auf Englisch geschrieben, teils findet man Begriffe deren Sinn sich nicht direkt auf den ersten Blick erschließen. Hier habe ich die wichtigsten erklärt:

Ganz oben auf der Seite findet man die Begriffe

Wenn man sich bereits angemeldet hat, findet man auf http://twitter.com/ in der rechten Spalte folgende Begriffe:

  • @ultes (in meinem Fall, sonst natürlich @Username) – hier findet man die Replies, also die offen kommunizierten Nachrichten, in denen man selbst direkt angesprochen, bzw. erwähnt wird.
  • Direct Messages – Hier gelangt man zu der Seite auf der man sämtliche Direct Messages, also nicht offen geschriebenen Nachrichten an einen persönlich sieht und Direct Messages direkt an andere User schicken kann (vorausgesetzt der User folgt einem)
  • Favorites – Hier sieht man die eigenen, als Favoriten gekennzeichneten Tweets/Nachrichten
  • Search – Suchfeld für die Suche nach einem Begriff auf Twitter in sämtlichen Tweets/Nachrichten aller User.
  • Trending Topics – zeigt die derzeit heiß diskutierten Themen an.
  • Following – zeigt wer einem alles folgt
  • RSS feed – Hier kann man seine Tweets/Nachrichten als RSS Feed abonnieren

Wenn man jetzt auf der Seite eines anderen Users ist (z.B. http://twitter.com/Ultes), findet man unterhalb der persönlichen Angaben folgende Felder:

  • Following – Hier kann man sich anschauen wem der User folgt.
  • Followers – Hier kann man sich anschauen wer dem User folgt.
  • Tweets/updates – Hier kann man sich anschauen was der User geschrieben hat.
  • Favorites – Hier sieht man die Nachrichten (Tweets), die der User als Favorit gekennzeichnet hat.
  • RSS feed – Hier kann man Tweets/Nachrichten dieses Users als RSS Feed abonnieren

Wichtige Begriffe aus der Twitterwelt sind unter anderem:

  • # (Hashtag) – mit einem # unmittelbar vor einem Wort (z.B. #wein) kann man dieses als wichtiges Schlagwort markieren. Die spätere Suche kann so erleichtert werden. Gerne werden auch Abkürzungen benutzt.
  • Followfriday – Jeden Freitag empfehlen zahlreiche Twitterer ihren Followern andere User denen es lohnt zu folgen.
  • Unfollowmonday – Montags werden häufig User denen man folgt entfollowed, das heißt man folgt ihnen nicht länger. Da dies offen kommuniziert wird, sollte man hier nur wohlüberlegt agieren um Unmut zu vermeiden. Siehe auch hier.
  • RT (Retweet): Man wiederholt den Tweet eines anderen Users den man auch für seine Follower für interessant hält.

Es gibt zahlreiche Anwendungen rund um Twitter. Hier sind einige sehr empfehlenswerte:

  • Tweetdeck – kleines Programm zum Twittern von PC oder Laptop aus. Empfehlenswert vor allem wenn man vielen Usern folgt, da man hier mittels verschiedener in Spalten angeordneter Gruppen die man sich variabel einrichtet leichter den Überblick behält. Auch für’s iPhone erhältlich.
  • Twhirl – kleines Programm zum Twittern von PC oder Laptop aus. Empfehlenswert vor allem für den Einstieg da es sehr einfach zu bedienen ist. Hat man eine gewisse Zahl aktiver User denen man folgt überschritten, wird es allerdings schnell unübersichtlich.
  • Twibble – kleines Programm zum Twittern von PC oder Laptop aus. Scheint sehr empfehlenswert zum mobilen Twittern vom Handy aus.
  • Twitterfriends – Ein Tool mit dessen Hilfe man auswerten kann mit wem man twittert und vieles mehr!
  • Twitter Karma – Hier kann man sich mit einem Klick anzeigen lassen wem man folgt, wer einem folgt und sieht somit auch wo nur eine einseitige Beziehung besteht.
  • Twitpic – Zum schnellen veröffentlichen von Bildern auf Twitter.

Mehr zum Thema:

Ein Kommentar zu “Twitter – Deutsch Teil 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*