1und1 Zwischenbericht

Wen die Vorgeschichte interessiert:

Stand heute: Nix geht!

Nachdem ja wie hier beschrieben schon seit Tagen nichts funktioniert in Sachen 1&1 Internet, DSL, Telefon (usw.) mache ich mir langsam Gedanken wie das denn nun weitergehen soll!

Ein kleines bisschen angesäuert hab ich gestern eine E-Mail an 1und1 geschickt:

So ganz nebenbei bemerkt: ich hab irgendwie langsam das Gefühl Sie kriegen dass nicht auf die Reihe mit meinem DSL-Anschluss!

Gestern erhielt ich per SMS die Info dass es nun geht, das war auch vorübergehend der Fall, leider nur für eine sehr kurze Zeit!

Das einzige was sich in dieser Sache tut sind vergebliche Versuche, dabei bleibt es dann leider. Das Lämpchen an der Fritz Box blinkt unentwegt!

Mir fehlen langsam sie Worte, das ist eine bodenlose Unverschämtheit! Ich verlange eine Erstattung sämtlicher bisher getätigter Zahlungen und erwarte heute einen Anruf eines kompetenten Mitarbeiters mit Entscheidungsbefugnis!

Und bitte hören Sie auf mir den Tipp zu geben ich könne mich auf Ihrer Seite einloggen und mich über den Stand der Dinge informieren, wie Sie ja bereits wissen funktioniert mein DSL-Anschluss nicht!

Heute (kaum zu glauben!) rief mich ein Mitarbeiter von 1und1 an. Er versuchte mich zu beruhigen und mir mitzuteilen dass man ‚mit Hochdruck‘ seit Wochen an der Reparatur arbeite und nicht glauben kann dass die Fritz Box schon zum wiederholten Male defekt sei. Er werde der Telekom einen Auftrag erteilen mit mir einen Termin mit einem Techniker zu vereinbaren. Das erstaunliche hierbei ist dass die Reaktionszeiten sich immer weiter verkürzen: Eine Stunde (!) nach diesem Telefonat rief die Telekom an und vereinbarte einen Technikertermin für Morgen (!) mit mir. Das ging aber mal flott…

Bei seinem letzten Besuch (der dritte!) sagte der Telekom Techniker mit der Leitung sei alles in Ordnung, die Verbindung steht!

Ich bin mal gespannt was er Morgen sagen wird…

Wie ist das eigentlich in dieser Situation mit dem Sonderkündigungsrecht?

Alles zu meiner Odyssee mit 1&1 findet man auch hier: 1und1

8 Replies to “1und1 Zwischenbericht”

  1. Soviel ich weiß, Achtung: Laienwissen, hast du ein Sonderkündigungsrecht – Leistungen werden einseitig nicht erbracht. Du bezahlst, 1und1 liefert nicht: Vertragsbruch.

    Wie auch immer: scheiß Story. Nicht wegen dir, weil du es niederschreibst, sondern von 1und1. Ich hielt die 1und1 aus Bekanntenerfahrungen immer für ziemlich kompetent. Im Gegenzug hielt ich Kabel Deutschland für unglaublich inkompetent – bei Laura läuft alles mit Top-Speed und ohne Auszeit.

    Am Besten gehst zu mal zu einem Anwalt oder googelst dich schlau…

    Viel Glück und halt mich mal, per Skype, Facebook oder Mail, auf dem Laufenden!

    AntwortenAntworten
  2. Nachtrag: laut 1und1-AGB musst du Ihnen eine zwei Wochen-Frist schriftlich erteilen – zur Fehlerbehebung. Wird dies nicht eingehalten, hast du ein Sonderkündigungsrecht.

    Also: schnell schreiben, per Einschreiben verschicken und warten. Nicht vertrösten lassen und auf dein Recht pochen.

    AntwortenAntworten
  3. @domme3101: ich weiß, ein netter Mitarbeiter der Telekom von einer eigens für solche Fälle hat mich beraten! 😉

    …irgendwie zwar paradox, oder?

    AntwortenAntworten
  4. Das ist leider nicht paradox, sondern Geschäftspolitik:

    Ich hatte ebenfalls heftige Probleme mit 1&1, die ursächlich aber von der Telekom verschuldet waren. Man muss wissen: Ohne die Telekom läuft hier auf dem Land im DSL-Bereich nichts.

    Ich absolvierte dann zweimal zwischen diesen beiden Konzernen einen Telefon- und Briefmarathon, und erlebte dabei aber gerade bei 1&1, bei denen ich wirklich bereit war Langmut zu zeigen, wegen ihrer Abhängigkeit von der Telekom, dann aber doch eine derartige Unflexibilität und einen Hochmut, dass ich irgendwann, mangels Alternativen, den Abwerbeversuchen der Telekom nachgab und dorthin gewechselt bin. Seitdem läuft alles. Ein Schelm wer hierbei …

    Es ärgert mich, weil ich die Geschäftspolitik der Telekom nicht mag, die einen Teufel tut, hier die Kommunikationsinfratruktur zu verbessern, denn sie fängt ja nach und nach alle Leute, die sich dann, mangels Alternativen, mit schmalen Internetanbindungen zufrieden geben müssen und brav zahlen. Sie verdient somit ihr Geld. Wozu dann aufrüsten? Allerdings wollte ich auch nicht länger den Hampelmann zwischen zwei Konzernen zu spielen.

    Was ich 1&1 auch vorwerfe, ist eine miserable Kundenberatung, denn man verkaufte mir irgendwann Internettelefonie, die von Anfang nicht vernünftig funktionierte. Die Telekom sagte beim Wechsel gleich, dass das bei dieser Bandbreite Quatsch ist.

    Im Prinzip kann man hier auf dem Land nur hoffen und warten, dass die Drahtlos-Techniken ausgebaut und bezahlbar werden.

    Ich darf vielleicht noch sagen, dass ich damals beim Anblick von Marcel D’Avis, in diesen unsäglichen TV-Spots, heftiges Verlangen nach körperlicher Gewalt in mir verspürte, wenn ich daran dachte, wie arrogant und inkompetent die Legion der Servicetelefonisten war, mit der ich mich herumschlagen musste.

    Ich muss aufhören. Kriege schon wieder Schnappatmung …

    Ich wünsche Dir die Fähigkeit zur Langmut und die Entschlossenheit zu handeln, und die Weisheit zu wissen, wann das eine das andere ersetzen muss.

    Viel Glück.

    AntwortenAntworten
  5. Hallo Alex,
    ich habe letzte Woche bei unitymedia (der Tochtergesellschaft von Kabel Deutschland) ein Dreipaket mit Telefon, Internet und Digital TV bestellt. Tags drauf hat die Dame vom Serviceunternehmen angerufen und einen Termin für die Installation durch den Techniker vereinbart. Mal schaun…
    Nach Deiner schlechten 1&1 Erfahrung habe ich auf jeden Fall gleich von Anfang an davon abgesehen mit 1&1 einen Vertrag zu schließen.
    Ob Unitymedia besser ist?
    VG Christian

    AntwortenAntworten
  6. @jo jmatic: Ich bin ja mal gespannt, laut dem Telekom Techniker der heute vor Ort war ist die Leitung bestens in Ordnung und er mit seinem Latein am Ende! Was Beratung und Kundenservice der Hotline angeht habe ich offen gesagt bei 1&1 so viel Inkompetenz erlebt wie noch nie zuvor. Die würden wohl besser ein wenig in ihre Mitarbeiter stecken als in Werbung mit dem Motto Kundenzufriedenheit, dann gäbe es vielleicht auch so etwas wie eben diese bei 1&1 Kunden!

    AntwortenAntworten
  7. @Christian: ich drücke dir die Daumen. Würdest du bloggen würden wir wenigstens darüber informiert bleiben ob es geht…

    PS: Kann ja aber nur besser werden!

    AntwortenAntworten
  8. Es kann sein, das 1&1 nicht schuld ist. Ich bin in involviert mit manchen Telekom Umsystemen und Anwendungen . Es gibt sehr viel von denen. Und sehr oft weiß kein Mensch wo und was passiert. Der Support ist sehr oft gezwungen, unglaubliche „workarounds“ durchzuführen, um die Probleme zu lösen. Telekom selbst investiert momentan Millionen im Versuch das alles zu verbessern uns stabilisieren. Geht SEHR langsam und schwer. Und es wird noch Jahren dauern.

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere