Das Finale der 3. Deutschen Meisterschaft für Weinfachberater

Die drei Bestplatzierten aus dem Halbfinale hatten im Finale dann folgende Aufgaben:

  • Mündliche Prüfung: Die fünf Mitglieder der Prüfungskommission stellten jeweils ihre Fragen (insgesamt 15 Stück) an die drei Finalisten
  • Praktische Prüfung 1: 3 Champagner blind verkosten, beurteilen, die Qualitätsstufe zuordnen und erkennen
  • Praktische Prüfung 2: Rollenspiel eines Verkaufsgesprächs
  • Praktische Prüfung 3: Einen Wein blind verkosten, beschreiben und seinen Ursprung möglichst gut zuordnen

Die Prüfungskommission und Jury bestand dieses Jahr aus:

  • Claus Niebuhr (Sommelier und Berater im Weinhandel)
  • Yvonne Heistermann (Sommelière)
  • Ilka Lindemann (Chefredakteurin Weinwelt)
  • Eduardo Capurro (Vorjahressieger und Inhaber der Weinfachhandlung Ambrosia in Brühl)
  • Thomas Hänle (Champagne Ruinart Deutschland)

Der Gewinner und die Platzierungen werden auf der Mainzer Weinbörse bekannt gegeben.

    Nachtrag: Ich wunderte mich direkt morgens wegen der Abwesenheit von Alexander Kohnen. Details dazu gibt es hier!

2 Replies to “Das Finale der 3. Deutschen Meisterschaft für Weinfachberater”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

*