2006 Oporto trocken, Weingut Leiningerhof Benzinger Kirchheim

Heute war ich noch schnell bei meinem guten Freund Markus S. um mir eine passende Flasche Wein zu kaufen. Wir haben wie immer lange geredet, bis ich mit zwei Flaschen die Abteilung verließ. Eine davon ist mein Wein für heute Abend, zur Abwechslung mal keine Neuzüchtüng, sondern etwas ganz traditionelles (zumindest was die Rebsorte angeht). Es ist ein Rotwein vom Weingut Benzinger (Leiningerhof) in Kirchheim an der deutschen Weinstraße. Ich habe diesen, sowie den Wein den ich demnächst verkosten werde gekauft um Mac vom Bad Kreuznach Blog einen Pfälzer Rotwein zu empfehlen. Bei dem Wein handelt es sich um einen Portugieser der im Holzfass ausgebaut ist. Die älteste Tochter des Weinguts, Sylvia Benzinger war übrigens 2005/2006 Deutsche Weinkönigin.

Der Wein hat im Glas ein irgendwie wohlig-warm wirkendes Kirschrot. Keine dichte konzentrierte Farbe, eher ein verspieltes und funkelndes, eher transparentes Rot. Die 13,5 %vol. Alkohol nimmt man in der Nase keineswegs war, dafür aber jede Menge Kirsche, Schwarzkirsche wie Sauerkirsche. Die frischen Früchte aus der Nase dominieren auch das weinige Aroma auf der Zunge. Der Oporto hat sehr weiche Gerbstoffe, aber eine animierende, wenn auch gut eingebundene Säure. Auf der Zunge entfaltet sich bei diesem Portugieser ein leichtes Aroma nach Waldboden und roten Beeren. Den Alkohol nimmt man auf der Zunge zumindest wenn der Wein frisch ins Glas kam relativ deutlich war, ohne dass er über Maßen stört. Der Ausbau im Holzfass gab dem Wein eine geschmeidige Art, ohne ihn zu sehr zu Schleifen oder zu rund zu machen. Seinen Charakter hat er behalten! Der Abgang ist mitreißend und macht Lust auf mehr: Saftiges Kirscharoma mit ganz viel frischen roten Beeren!

Der Oporto ist ein vorbildlicher Rotwein aus  der Portugieser-Traube, rund und saftig aber auch charaktervoll. Er zeigt dass die Portugieser-Trauben für mehr da sind als nur für Portugieser Weißherbst. Man sollte diesen Rotwein ein bis zwei Stunden vor dem Genuss belüften, damit der Alkohol weniger dominant ist. Mit noch ein wenig mehr Reife dürfte er noch deutlich gewinnen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

*