Die Erfolgsgeschichte des Weinbaus in Neuseeland – wie der Sauvignon Blanc nach Marlborough kam!

hervorgehoben

Historisch betrachtet kam der Weinbau wohl kurz vor dem Jahr 1820 nach Neuseeland, auf der Insel streitet man sich bis heute ob es ein Missionar oder der Landwirtschaftsminister war, der die ersten Reben einführte. So etwa 15 Jahre später war es der in Bordeaux zum Winzer ausgebildete James Busby, der in Waitangi, also weit im Norden der Nordinsel Neuseelands. Ab den 1970er Jahren wurden auch verstärkt Reben aus Europa importiert und angebaut, die große Trendsorte dieser Jahre war in Neuseeland der Müller-Thurgau. Um 1995 rückte dann der Chardonnay in den Vordergrund und ab ca. 2005 ist die unangefochtene Weißweinrebsorte Neuseelands der Sauvignon Blanc! Beitrag lesen →

Erntebericht 2013 – Wenn, dann richtig

Erstaunlich an dem Jahrgang 2013 ist, dass sich die niedrigen Erträge nicht auf die Fülle auswirken. Die Weine sind leicht, fast filigran und mineralisch. Diesmal hat sich leider eine alte Winzer-Weisheit bewahrheitet: „Wenn es wenig Ertrag gibt, ist es meist noch viel weniger als prognostiziert.“ Beitrag lesen →

Humorvolle Weinrallye

Vinum – Europas Weinmagazin rief zur Weinrallye Wein & Humor auf mit den Worten „Die bierernste Herangehensweise an Wein passt ja schon rein alkoholisch überhaupt nicht“. Mein erster Gedanke als ich den Aufruf von Vinum Autor Carsten Henn las war: Ich glaub ich spinne! Beitrag lesen →

2009 Rivaner trocken, Weingut K. J. Thul, Thörnich

2009 Rivaner trocken Weingut K. J. Thul, Thörnich, Mosel: Einfach und lecker, das trifft es wiederum auf den Punkt. Der Rivaner ist einfach und lecker, ein sehr passender Sommerwein. Gerade mal 11,5% Alkohol lassen den Mosel… Beitrag lesen →

NAHEliegende Zusammenfassung | Weinrallye #24

Zusammenfassung verschiedener Berichte und Verkostungsnotizten zum Thema Weinbaugebiet Nahe, die im Rahmen der 24. Weinrallye zusammengetragen und von mehreren Autoren verfasst wurden. Beitrag lesen →