BtG09 – Mein Fazit

Mein Fazit der Veranstaltung: Ich habe in wenigen Stunden sehr viele Leute kennen und schĂ€tzen gelernt. Ich kam als Außenseiter dort hin und war nach nur wenigen Minuten herzlich in die Community integriert. Das ist ein Punkt, da möchte ich mich auch herzlich bei allen bedanken. Vielen Dank auch fĂŒr die Tipps von allen Seiten was meinen Blog angeht, ich werde sicher viele davon beherzigen. Besonderen Dank natĂŒrlich an Marc Kunkel und das Team vom Ochsen! Sie haben perfekt fĂŒr das leibliche Wohl gesorgt. Hier gibt’s ein paar Bilder auf Flickr, von mir und den Anderen:

BtG09 – bekannte Gesichter

Neben einigen komplett neuen Menschen habe ich bei Blog trifft Gastro 2009 auch Matthias Metze, Thomas Lippert und Theo Huesmann das erste Mal real getroffen, was mich besonders gefreut hat. Ich habe mich mit den drei Bloggern direkt mal ein wenig intensiver auseinandergesetzt. Ich lese und verfolge ihre Blogs ja schon seit ich selbst blogge oder sogar lÀnger.

BtG09 – im Ochsen

Abends sind wir dann ins Gasthaus zum Ochsen in Mannheim Feudenheim gefahren. Dort gab es Abendessen Ă  la Carte. Ich habe zuerst dreierlei Vorspeisen geordert und als Hauptgericht Omas Rinderroulade mit Rotkraut und Kartoffelkuchen mit Schmand nach dem Rezept, das wir nachmittags im Studio gesehen haben:

BtG09 – Zu Gast beim RNF und dem Telekoch

Nachdem wir uns im Thanner getroffen haben und schon mal ein wenig Small-Talk fĂŒhren konnten, sind wir in die Studios des Rhein-Neckar-Fernsehens gefahren. Dort wurden wir empfangen und sind durch die Studios gefĂŒhrt worden um uns dann das Studio und die StudiokĂŒche von RNF-Telekoch und Ochsenblogger Marc Kunkel zu begutachten.

Blog-trifft-Gastro 2009

So, wir hatten heute einen unterhaltsamen Tag in Mannheim bei Blog-trifft-Gastro 2009. Ich habe nicht nur jede Menge neue Leute kennengelernt, ich habe heute auch viel ĂŒbers Bloggen gelernt, gute Weine getrunken und gut gegessen. Weil das Essen im Ochsen sooo gut ist, habe ich leider auf das Dessert verzichten mĂŒssen. Wenn ich wieder zuhause bin werde ich noch ĂŒber ein paar Details berichten. Genug fĂŒr heute!