Wer wird Pfälzische Weinkönigin 2009/2010

In einem Monat ist es so weit: Vertreter der pfälzer Weinwirtschaft sitzen in einer Jury mit Journalisten (?) und Werbefachleuten (???) um unter den sieben Kandidatinnen Anne Christin Doll, Caroline Geisser, Gabi Klein, Simone Leonhard, Tamara Müller, Andrea Schick und Eva-Maria Weisbrodt die Pfälzische Weinkönigin 2009/2010 zu ermitteln.

So viele Bewerberinnen gab es seit der Amtszeit 1993/1994 nicht mehr. Es scheint, als ob es im Trend liegt Weinkönigin zu sein. Vielleicht hängt dieser Trend ja auch mit dem allgemeinen Trend hin zum Wein zusammen.

Die potentiellen Nachfolgerinnen von Patricia Frank aus Bockenheim werden sich am 2. Oktober 2009 vor der Jury einer Befragung stellen und am Abend dann vor rund 1.000 Zuschauern ihr Bestes geben müssen, um sich gegen die Konkurrentinen durchzusetzen.

Die Kandidatinnen und ihre Heimatorte:

Auf die Pfälzer Weinkönigin warten etwa 350 bis 400 Termine pro Jahr. Die Pfalzwein-Werbung unterstützt sie mit etwa 20.000 € Zuschüssen für Alles was eine Weinmajestät benötigt (Kleider, Reisen, Seminare, usw.)

Weitere Unterstützung erhält die Weinhoheit dann auch von verschiedenen regionalen Unternehmen: Schuhfabrik Peter Kaiser (mit den passenden Schuhen!), Atelier für Schmuckgestaltung Annette Schleuning (gestalten gemeinsam einen Ring), die BMW-Autohäuser Vogel in Landau und Scheller in Bad Dürkheim stellen Ihr einen Mini zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

*