Fazit 100° Oechsle die zweite

Dirk Würtz bringt es in seinem Fazit auf den Punkt:

Das dickste Lob gilt aber diesesmal den Menschen, die das Ganze überhaupt möglich machen. Die ihre Freizeit opfern, keine Anreisewege scheuen, sich die Nächte um die Ohren schlagen und alles tun das Ganze so einfach und spielerisch aussehen zu lassen.

Großes Lob auch meinerseits an das super Team im Background! Schade eigentlich dass er sie nicht zum Abschluss mal vor die Kamera geholt hat. Was dort geleistet wurde und auch weiterhin geleistet wird ist sensationell.

Ein besonderer Dank gilt auch den Gästen Hendrik Thoma, Marco Giovanni Zanetti und Philipp Wittmann. Sie haben die Sendung mit Leben gefüllt und für eine unterhaltsame (gute) Stunde gesorgt. Leider kam Marco Giovanni Zanetti nach Hendrik Thoma und Philipp Wittmann, die dann auch noch während seinem „Auftritt“ das Dressing für den Salat machten, ein wenig kurz.

Mein Fazit zu 100 Grad Oechsle: Die Interaktivität die via Twitter und Facebook für die Zuschauer am Bildschirm realisiert wurde war bestens. Als Zuschauer im Publikum vor Ort konnte man allerdings deutlich weniger „mit der Show“ interagieren, sämtliche Handys mussten ausgeschaltet bleiben. Während die Zuschauer, die die Sendung via Livestream verfolgten, mehrfach nach ihrer Meinung, nach ihren Fragen befragt wurden, hatten die Zuschauer vor Ort diese Möglichkeit sich einzubringen leider nicht. Diesen Punkt könnte man sicher noch ein wenig verbessern. Auch bestand im Gegensatz zur ersten Sendung nicht die Möglichkeit die Trailer zu sehen, was ich durchaus schade fand. Der Punkt der mich am meisten irritierte war jedoch der, dass es keine Möglichkeit gab, den Livestream auf meinem Blog in den dazugehörigen Artikel einzubinden. Wobei für den Punkt hat Dirk bereits Besserung gelobt. Bedenkt man dann wiederum das zur Verfügung stehende Budget, kann man einfach nur sagen „Hut ab!“…

Wie auf der Königsmühle so üblich, gab es nach der Sendung auch noch eine Aftershow-Party:

After-Show-Party on Twitpic

Weitere Meinungen und Berichte über die Sendung:

13 Kommentare zu “Fazit 100° Oechsle die zweite

  1. Du hast recht Alex.
    Wir haben noch einiges zu verbessern. Die Page Einbindung haben wir heute in die Wege gebracht.
    Das „Twitter-Verbot“ vor Ort ist der schlechten Internet Anbindung aufm Land geschuldet, aber auch daran arbeiten wir.
    Und ja, die Einspieler konnte das Live-Publikum nicht sehen. Da kann ich nur sagen: IST DA EIN SPONSOR, DER UND MONITORE BEREITSTELLT?
    Danke für dein Feedback. Mehr davon!

    Ansonsten hätt ich noch einen Tipp: Als Live-Zuschauer kann man auch einfach reinrufen! 😉

    AntwortenAntworten
  2. @Dennis:

    Die Page Einbindung haben wir heute in die Wege gebracht.


    Super, der erste Schritt wäre damit also geschafft!

    Ich weiß ja über die technischen Gegebenheiten vor Ort, vielleicht einfach das nächste mal das Publikum aktiver einbinden (Fragen usw.). Insgesamt komme ich ja auch zum Fazit

    Bedenkt man dann wiederum das zur Verfügung stehende Budget, kann man einfach nur sagen “Hut ab!”…

    Das mit den Monitoren wäre doch aber die Gelegenheit für Media Markt oder Saturn

    AntwortenAntworten
  3. Vielen Dank für das Lob, da freu ich mich. 🙂

    @Dennis: wie meinste das denn? Reinrufen? Real life 2.0? 😀

    AntwortenAntworten
  4. Genau Ultes,

    einfach reinrufen das nächste Mal 🙂

    Ansosnten ist es so, wie Denny gesagt hat. Wir freuen uns über jeden Sponsor…

    AntwortenAntworten
  5. Ja, einfach reinrufen und schon kommt der Direttore mit dem Mikro angeschwebt.

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*