A.P.-Nr.

A.P.-Nr. ist eine Abkürzung für die amtliche Prüfungsnummer, siehe dort.

A.P.-Nummer

A.P.-Nummer ist eine Abkürzung für die amtliche Prüfungsnummer, siehe dort.

Abfüller

Die Angabe „Abfüller“ oder „abgefüllt von“ auf dem Etikett eines aus Deutschland stammenden Weins bedeutet, dass der Vermarkter (z.B. das Weingut, die Winzergenossenschaft, die Weinkellerei oder der Händler) und der Erzeuger nicht identisch sind.

Acre

Acre ist eine aus dem britischen stammende Flächeneinheit die im angloamerikanischen Anwendung findet. Bei der Angabe der Rebflächen in den USA ist es heute die übliche Maßeinheit, gelegentlich findet man auch Angaben zur Rebfläche in Acre in den Ländern wie z.B. Australien. Der Begriff Acre stammt aus dem altenglischen (Acre = Acker).

Amarone

Der Amarone, oder genauer gesagt Amarone della Valpolicella ist ein sehr bekannter und weltweit hoch angesehener trockener italienischer Rotwein aus rosinierten (getrockneten) Trauben. 

American Viticultural Area

Die Herkunftsbezeichnung in den USA heißen AVA, American Viticultural Area. Das Alcohol and Tobacco Tax and Trade Bureau (TTB) erteilt die Genehmigung neuer AVA’s und kontrolliert sie. AVA’s werden vom TTB gemeinsam mit den initiierenden Winzern und den betroffenen regionalen Verbänden festgelegt

Amtliche Prüfungsnummer

Die amtliche Prüfungsnummer (A.P.-Nummer, A.P.-Nr.) ist die im Anschluss an eine erfolgreich abgeschlossene Qualitätsweinprüfung von der jeweils zuständigen Weinprüfstelle vergebene Nummer, die erforderlich ist damit sich ein Wein aus Deutschland Qualitätswein oder Prädikatswein nennen darf.

Ansonica

Die weiße Rebsorte Ansonica ist eine autochthone sizilianische Sorte, häufig wird sie gerade auf Sizilien Insolia oder Inzolia genannt.

Baden

Eichstetten am Kaiserstuhl Richtung Schwarzwald mit Reben

Das deutsche Weinbaugebiet Baden ist mit etwa 15.900 Hektar Rebfläche zwar nur das drittgrößte Anbaugebiet Deutschlands, aufgrund seiner weiten Ausdehnung von Bad Mergentheim in Tauberfranken über den Rheingraben bis nach Immenstaad am Bodensee mit einer Spannweite von etwa 400 km extrem unterschiedlich geprät und dadurch sehr heterogen in der Stilistik seiner Weine.

Badisch Rotgold

Die Begriff Badisch Rotgold bezeichnet einen Wein, genauer gesagt einen Rotling mit einer dunkelrosé bis hellroten Farbe aus Baden. Er wird ausschließlich aus den Traubensorten Grauburgunder und Spätburgunder hergestellt.

Badische Bergstraße

Die Badische Bergstraße ist ein Weinbaubereich im deutschen Weinbaugebiet Baden und besteht in ihrer Form erst seit dem Jahr 1971.

Badischer Rotling

Badischer Rotling ist ein Synonym für Badisch Rotgold, siehe dort.

Blanc de Noir

Der Begriff Blanc de noir bezeichnet in Deutschland keine Weinart nach dem Weingesetz, es handelt sich hierbei nur um eine fakultative Angabe. In anderen Ländern, wie zum Beispiel Frankreich, hat die Herstellung von Blancs de Noir wiederum ganz andere Tradition und ist dort auch weinrechtlich geregelt.

Bombino Bianco

Die weiße Rebsorte Bombino Bianco ist überwiegend in Italien zu finden. Sie ist vor allem in Süd- und Mittelitalien als Teil der Cuvée vieler weißer DOC-Weine zugelassen und verbreitet.

Bouzy Rouge

Die Appellation Bouzy Rouge AOC/AOP liegt in der Champagne etwa 10 km westnordwestlich von Épernay um das Städtchen Bouzy. Bouzy Rouge ist der bekannteste Rotwein der Champagne, die Weinberge der Appellation sind zu 100% als Grand Cru eingestuft.

Castelão Francês

Die in Portugal autochthone rote Rebsorte Castelão Francês ist eine natürliche Kreuzung und wird heute in Portugal unter vielen verschiedenen Namen angepflanzt (siehe weiter unten: Synonyme für Castelão Francês).

Commandaria

Der Commandaria ist ein meist aufgespriteter Strohwein von der Insel Zypern. Der Süßwein stammt aus einer kleinen, 14 Gemeinden mit insgesamt etwa 2.000 Hektar Weinberge umfassenden Weinbauregion nördlich der Stadt Limassol an den südlichen Ausläufern des Troodos-Gebirges.

Coopérative de manipulation (CM)

Eine Pflichtangabe auf dem Etikett einer Flasche Champagner, die uns Auskunft darüber gibt, in welcher Konstellation der Champagner produziert wurde. Bedeutung Coopérative de manipulation (CM): Ein Champagner von einer Winzergenossenschaft, die im klassischen Genossenschaftsbetrieb aus den Trauben ihrer Mitglieder Champagne herstellt und diesen meist eigenständig unter ihrem Namen oder ihrer Marke vermarktet. Ein Beispiel hierfür ist Nicolas Feuillatte der 2,250 Hektar umfassenden Genossenschaft CV-CNF, unter deren Dach wiederum 82 Erzeugergenossenschaften vereint sind.

Coteaux Champenois

Die Coteaux Champenois AOC/AOP ist die 1974 klassifizierte Appellation für nichtschäumende Rot-, Rosé und Weißweine in der französischen Champagne, also die Stillweine aus der Champagne.

Coulée de Serrant

Der bekannte Weinberg La Coulée de Serrant ist eine steile Hanglage mit einzigartigem Mikroklima, er liegt in Savennières (Loire) und ist im Alleinbesitz des Weinguts von Nicolas Joly.

Deutscher Wein

Die Bezeichnung „Deutscher Wein“ ohne weitere Herkunftsbezeichnung ersetzt seit der EU-Weinrechtsänderung vom 1. August 2009 den alten Begriff „Tafelwein“.

Domäne (Angabe auf Etikett)

Wenn auf dem Etikett eines Weines der Begriff Domäne genannt wird, ist dies an genaue Bedingungen geknüpft.

Eichstetter Herrenbuck

Die Lage Eichstetter Herrenbuck am Kaiserstuhl bietet hervorragende Voraussetzungen für Burgundersorten am Kaiserstuhl. Der lössgeprägte Boden bildet die Grundlage für balancierte Grauburgunder, kernige Spätburgunder und verspielte Weißburgunder… Beitrag lesen →

Erzeugerabfülllung

Die Bezeichnung „Erzeugerabfülllung“ darf für deutsche Weine nur verwendet werden wenn der Wein von einem Weinbaubetrieb, in dem die für exakt diesen Wein verwendeten Trauben angebaut, geerntet und zu Wein bereitet wurden und der Wein im eigenen Betrieb abgefüllt wurde. Darüber hinaus gibt es in Deutschland als Bezeichnungen noch Abfüller, Gutsabfüllung und Schlossabfüllung.

Federweißer

Federweißer ist ein anderer Begriff für Neuer Wein, siehe dort!

Garagenwein

Als Garagenwein werden Weine bezeichnet, die in einer kleinen Auflage aber mit herausragender Qualität produziert werden.

Gutsabfüllung

Voraussetzungen für die Angabe „Gutsabfüllung“ sind neben den Anforderungen für „Erzeugerabfüllung“ auch eine Steuerbuchhaltung, ein Önologe und der Stichtag 1. Januar für die Bewirtschaftung der Weinberge. Beitrag lesen →

I.N.A.O.

Das Akronym I.N.A.O. steht für „Institut national de l’origine et de la qualité“, was übersetzt in etwa so viel heißt wie Französisches Institut für Herkunft und Qualität. 

IGP

IGP ist das Akronym für Indicazione geografica protetta, siehe dort!

IGT

IGT ist die Abkürzung für Indicazione geografica tipica, siehe dort.

INAO

siehe unter I.N.A.O.!

Indicazione geografica protetta

Die italienische Herkunftsbezeichnung Indicazione geografica protetta war ehemals als Indicazione geografica tipica (IGT) bekannt und wird mit IGP abgekürzt.

Indicazione geografica tipica

Indicazione geografica tipica (IGT) ist die ehemalige/alte Bezeichnung für die heutige Herkunftsbezeichnung Indicazione geografica protetta (IGP) in Italien. Siehe unter weinfachberater.der-ultes.de/lexikon/indicazione-geografica-protetta-igp!

Kloster (Angabe auf Etikett)

Wenn auf dem Etikett eines Weines der Begriff Kloster genannt wird, ist dies an genaue Bedingungen geknüpft.

Landwein

Deutscher Landwein zählt zu den Weinen mit geographischer Herkunftsangabe (ggU). Es sollen typische, unkomplizierte Weine für die jeweilige Region sein. Deutscher Landwein bezeichnet Wein der zweitniedrigsten Qualitätsstufe nach dem Deutschen Wein (ehemals Tafelwein).

Los Carneros

Die Rebfläche in Los Carneros beträgt knapp 1.100 Acre und ist überwiegend mit Pinot Noir und Chardonnay bestockt, daneben findet man auch Merlot und Syrah. Beitrag lesen →

Marque d’acheteur, Marque auxiliaire (MA)

Eine Pflichtangabe auf dem Etikett einer Flasche Champagner, die uns Auskunft darüber gibt, in welcher Konstellation der Champagner produziert wurde. Bedeutung Marque d’acheteur (MA), bzw. Marque auxiliaire (MA): Bei einem Champagner der als Marque d’acheteur bezeichnet ist handelt es sich um eine Handelsmarke. Nicht der Erzeuger, sondern ein Dritter (z.B. Promi, Handelshäuser, Discounter, Lebensmittelhandelsketten, uvm.) ist Inhaber der Marke. Der Champagnerproduzent stattet seinen Champagner mit dem Etikett der Marke des Kunden aus und taucht in der Regel selbst gar nicht auf dem Etikett auf. So umgehen große und namhafte Namen die Problematik mit der Belieferung gewisser Vertriebsschienen ihrer eigenen Marke zu schaden, der Markeninhaber hat wiederum eine „exklusive“ Marke und kann je nach Bedarf den Lieferanten dafür wechseln.

Napa Valley

1981 wurde das Napa Valley als erste kalifornische American Viticultural Area (AVA) bestätigt, das Napa Valley umfasst heute folgende 16 AVA’s: Napa Valley AVA, Oakville AVA, Stags Leap District AVA, Los Carneros AVA, Calistoga AVA, Howell Mountain AVA, Diamond Mountain District AVA, Spring Mountain District AVA, St. Helena AVA, Chiles Valley District AVA, Rutherford AVA, Mount Veeder AVA, Yountville AVA, Atlas Peak AVA, Oak Knoll District AVA, Wild Horse Valley AVA. Beitrag lesen →

Négociant distributeur (ND)

Eine Pflichtangabe auf dem Etikett einer Flasche Champagner, die uns Auskunft darüber gibt, in welcher Konstellation der Champagner produziert wurde. Bedeutung Négociant distributeur (ND): Champagner eines Handelshauses, das fertig ausgebauten Champagne kauft, die Flaschen im eigenen Betrieb dann noch ausstattet und sie unter seiner eigenen Marke vertreibt.

Négociant manipulant (NM)

Eine Pflichtangabe auf dem Etikett einer Flasche Champagner, die uns Auskunft darüber gibt, in welcher Konstellation der Champagner produziert wurde. Bedeutung Négociant manipulant (NM): Eine natürliche oder juristische Person, die Trauben, Most oder die Grundweine kauft, um daraus im eigenen Betrieb Champagne herzustellen und unter eigener Marke zu verkaufen. Die großen Champagne-Häuser gehören überwiegend in diese Kategorie.

Neuer Wein

Als neuer Wein werden sämtliche Entwicklungsstufen des noch nicht fertigen und schon gärenden Weins bezeichnet, also ein Traubenmost dessen alkoholische Gärung bereits begonnen hat und der noch nicht Filtriert wurde.

Niagara Peninsula

Das Weinbaugebiet Niagara Peninsula VQA liegt im Süden der kanadischen Region Ontario und wird durch den Ontariosee (im Norden), den Niagara River (im Osten) und den Eriesee (im Süden) eingegrenzt und zur Halbinsel (=Peninsula) beschnitten. Der Weinbau in dem Gebiet ist, bedingt durch die im Winter sehr kalten Temperaturen, nur durch das Mikroklima durch die Niagara Escarpment, ein Hügelzug der den See umschließt und die Wärme des Sees im Winter in den Weinbergen hält, möglich. Die geographische Besonderheit dieser Schichtstufe ist das bedeutende Herzstück und bildet zugleich auch an seinen sanft hügeligen Hängen beste Voraussetzungen für beeindruckende Weine. Weinbau in Niagara Peninsula findet man auf verstreuten Lagen entlang der Hügel des Escarpments und direkt entlang des Niagara River auf rund 5.500 Hektar. Da die Winter absolut frostsicher sind, nutzen viele Weingüter diese Gegebenheit und produzieren jährlich in größeren Mengen qualitativ hochwertige Eisweine (Icewine). Durch das Weinbaugebiet Niagara Peninsula verläuft der 43. Breitengrad, die geographische Position ist demnach in etwa zu vergleichen mit Bordeaux, Montpellier und Monaco in Europa. Die etwas bekannteren Städte der Region sind St. Catharines, Niagara Falls, Niagara-on-the-Lake.

Okanagan Valley

Das Okanagan Valley ist ein Weinbaugebiet im Süden der kanadischen Provinz British Columbia und erstreckt sich auf 175 km über 4000 Hektar Weinberge zahlreicher Weingüter. Beitrag lesen →

Procanico

Die weiße Rebsorte Procanico ist eine vermutlich nur in Teilen Italiens verbreitete Spielart des Trebbiano Toscano.

Ratafia

Ratafia bezeichnet einen in der Champagne und im Burgund hergestellten Aperitifwein, der aus einer Mischung aus Traubenmost und Weinbrand besteht.

Ravenswood Winery

Joel Peterson gründete wie Ravenswood Winery mit seinem Partner Reed Foster im Jahr 1976, im Jahr 1979 brachte das Weingut den ersten Wein auf den Markt. Joel war ein großer Vorreiter der Zinfandel-Bewegung und machte sich mit seinen Weinen bald einen Namen. No Wimpy Wines ist das Motto bei Ravenswood, was man übersetzen kann als keine Weine für Weicheier!

Récoltant manipulant (RM)

Eine Pflichtangabe auf dem Etikett einer Flasche Champagner, die uns Auskunft darüber gibt, in welcher Konstellation der Champagner produziert wurde. Bedeutung Récoltant manipulant (RM): Ein Winzer, der ausschliesslich aus eigenen Weinen im eigenen Betrieb Champagne herstellt. Es handelt sich dabei um die Champagner, die als Winzerchampagner bekannt sind.

Récoltant-coopérateur (RC)

Eine Pflichtangabe auf dem Etikett einer Flasche Champagner, die uns Auskunft darüber gibt, in welcher Konstellation der Champagner produziert wurde. Bedeutung Récoltant-coopérateur (RC): Es handelt sich bei dieser Flasche Champagner um einen Champagner eines Genossenschaftswinzers, der seineTrauben bei einer Genossenschaft abliefert und von dieser Genossenschaft Weine zum weiteren Ausbau oder verkaufsfertig als Champagner zurückgeliefert bekommt.

Roséwein

Als Roséwein oder Rosé bezeichnet man einen Qualitäts- oder Prädikatswein, der aus dem Most roter Trauben hergestellt wird und eine blasse roséfarbe bis hin zu hellrot aufweist.

Rosso di Montalcino

Beim Rosso di Montalcino handelt es sich um einen Rotwein aus der italienischen Gemeinde Montalcino in der Provinz Siena in der südlichen Toskana produziert wird. In der Regel handelt es sich beim Rosso di Montalcino um einen Wein aus jüngeren Rebanlagen oder nicht ganz dem Anspruch für einen Brunello di Montalcino entsprechenden Qualität und/oder Stilistik.