kantig

Als kantig werden meist Weine bezeichnet, die tendenziell eher jung sind und dementsprechend mit ausgeprägter Säure und eher gerbstoffbetont daherkommen. 

Kirchenfenster

Unter Kirchenfenster, Schlieren oder auch Tränen versteht man, wenn sich nach dem Schwenken des Weins an der Glasinnenseite des Weinglases, bedingt durch die hohe Viskosität des Weins aufgrund seines Glyceringehaltes, bogenförmige Ränder beim Herabfließen bilden.

Kirschessigfliege

Die Kirschessigfliege ist eine Fruchfliege die im internationalen Weinbau große Probleme bereitet. Was ist das für ein Insekt und was kann man dagegen tun? Beitrag lesen →

Kleesäure

Kleesäure ist als Oxalsäure bekannt, siehe dort.

Klima

Das Klima einer Weinbauregion spielt eine grundlegende und entscheidende Rolle für den Traubenanbau und die daraus resultierenden Ergebnisse, die sich später im Wein niederschlagen.

Kloster (Angabe auf Etikett)

Wenn auf dem Etikett eines Weines der Begriff Kloster genannt wird, ist dies an genaue Bedingungen geknüpft.

KMW

KMW ist die Abkürzung für Klosterneuburger Mostwaage, eine Senkspindel zur Bestimmung des Zuckergehalts von Traubenmost in Gewichtsprozent (g/100g), die Skala einer Klosterneuburger Mostwaage ist in °KMW (Grad KMW) gegliedert.

Kohlendioxid

Das wasserlösliche Gas Kohlendioxid ist CO2, umgangssprachlich wird aber sehr oft von Kohlensäure gesprochen, siehe dort!

Kohlensäure

In der Chemie ist Kohlensäure H2CO3, im Zusammenhang mit Wein ist genau genommen das Gas CO2 gemeint wenn von Kohlensäure gesprochen wird. In vielen Weinen ist CO2 enthalten, es entsteht als Nebenprodukt der alkoholischen Gärung und auch beim biologischen Säureabbau (Malolaktische Gärung).

Kryoextraktion

Unter Kryoextraktion (auch Cryoextraktion oder Cryo-Extraktion) versteht man das oft als fragwürdig dargestellte Prinzip der Eisweinherstellung unter Zuhilfenahme künstlich erzeug­ter Kälte.

Kypreiko

Kypreiko ist eine autochthone rote Rebsorte auf der Insel Zypern.