Alte Reben

Der Begriff Alte Reben ist nicht geschützt, seine Verwendung und die Angabe Alte Reben, bzw. Vieilles Vignes in Frankreich oder Old Vines im englichsprachigen, bleibt dem Ermessen des jeweiligen Winzers überlassen!

Begriffe wie Alte Reben gewinnen als Zusatzbezeichnung im Weinmarketing immer mehr an Bedeutung, sind jedoch nicht gesetzlich geregelt!

Im Weinbau stehen alte Reben im Allgemeinen für geringere Erträge und mehr Konzentration, vielschichtigere Aromen im Wein und mehr Potential. Da jedoch nirgendwo geregelt ist, was genau alte Rebstöcke sind, bzw. ab wann eine Rebe als alt gilt, wird der Begriff sicher nicht nur für Weine aus über 100-jährigen Weinbergen genutzt. Viele Winzer haben für sich den Begriff definiert und bezeichnen Weine aus Weinbergen die mindestens 40 Jahre alt sind mit Alte Reben.
Hintergrund: Ab einem Alter von etwa 20-25 Jahren (variierend je nach Rebsorte) nimmt der Ertrag der Weinreben deutlich von Jahr zu Jahr ab. Das führt zu einer besseren Versorgung der Trauben, was sich im Wein durch ein dichteres, komplexeres und vielschichtigeres Aroma zeigt.

Dennoch gilt: Es gibt alte Weinberge und alte Reben! Nur sollte man sich nicht von Bezeichnungen, die nicht exakt per Gesetz definiert sind, irreführen lassen.

Auf der ganzen Welt gibt es einzelne Weinberge die sehr alt sind. Die ältesten Reben in Deutschland sollen fast 400 Jahre alt sein, es handelt sich um Gewürztraminer in der Lage Rhodter Rosengarten bei in Rhodt unter Rietburg in der Südpfalz. Aber auch in Kalifornien findet man Weinberge die bereits im 19. Jahrhundert gepflanzt wurden und dementsprechend weit über 100 Jahre alt sind! In vielen, wenn auch kleinen Bereichen der Weinwelt, findet man bis heute noch wurzelechte Rebstöcke aus der Zeit vor der Reblausplage. Im Gegensatz dazu gibt es heute wohl kaum wirklich sehr alte Weinberge am Kaiserstuhl in Südbaden, hier wurden Ende der 1960er und in den 1970er Jahren sämtliche Weinberge im Rahmen einer großen Flurbereinigung mit dem Ziel der Großterrassierung neu aufgesetzt.

Für junge Reben gibt es dieebenso nicht gesetzlich definierte Bezeichnung Jeunes Vignes (selten in Frankreich zu finden).

International wird der Begriff Alte Reben z.B. in Frankreich als Vieilles Vignes und im englichsprachigen Teil der Welt als Old Vines verwendet.

Ähnliche Einträge