Los Carneros AVA – Cool Climate für Pinot Noir und Chardonnay in Kalifornien

Ungefähr eine Autostunde nördlich von San Francisco befindet sich die American Viticultural Area (AVA) Los Carneros. Früher wurde hier sehr viel Viehzucht betrieben, diese ist mittlerweile größtenteils in andere Gegenden abgewandert und hat dem Weinbau die Türen geöffnet.

Los Carneros liegt ausgebreitet über zwei kalifornische Counties, zum Teil in Napa County und zum Teil in Sonoma County und die Grenzen der American Viticultural Area (AVA) Los Carneros überschneiden sich teilweise mit denen der Napa Valley AVA und der Sonoma Valley AVA. Obwohl die offizielle Bezeichnung Los Carneros AVA ist, wird oft nur Los Carneros gesagt. Umgangssprachlich verkürzt man dann sogar auf Carneros…
Weinberg

Geschichte der Los Carneros AVA

Früher war Los Carneros vor allem für seine Rinderzucht und auch für seine Schafe bekannt, die Viehzucht ist mittlerweile weitgehend abgewandert in andere Gebiete und hat Platz gemacht für den Weinbau. Dieser Hintergrund ist gleichzeitig auch für die Namensgebung für das Gebiet verantwortlich, das spanische Wort Carnero bedeutet Schafbock oder auch Hammel. Bis heute halten viele Weingüter in Los Carneros auch Schafe und lassen von ihnen die Weinbergsbegrünung kurzwüchsig halten. Der Name des Gebietes geht also vermutlich auf die Zeit der spanischen Missionen während der Spanischen Kolonialherrschaft um 1800 in Kalifornien oder Kaliforniens Zeit als mexikanische Provinz nach der mexikanischen Unabhängigkeit im Jahr 1821 zurück.
Schon in den 1870er Jahren wurde die Region als Weinbaugebiet ausgemacht und Reben angepflanzt, doch erst in den 1960er Jahren kam der große Boom. Die Beendigung der Prohibition in den USA hat Los Carneros den Weg geebnet und eine Zukunft als Weinbaugebiet geboten.
Seit 1983 ist das Weinbaugebiet Los Carneros eine eigene American Viticultural Area (AVA), die Statuten der AVA wurden in den Jahren 1987 und 2006 überarbeitet.

Geografie von Los Carneros

Die Los Carneros AVA ist ein Weinbaugebiet in den USA, genauer gesagt in Kalifornien. Der Weinbau und die Weingüter in Los Carneros sind bekannt für ihre naturbelassene Schönheit, ihr Engagement für die Gesellschaft und zur Erhaltung der Umwelt. Fährt man von San Francisco über die Golden Gate Bridge in Richtung Norden, breitet sich Los Carneros genau an Punkt vor einem aus, an dem zwei weitere der bedeutendsten Weinregionen Kaliforniens aufeinander treffen, das Napa Valley und Sonoma.
Südlich an die American Viticultural Area (AVA) Los Carneros grenzt die San Pablo Bay, Los Carneros liegt nicht nur gebietsübergreifend in den beiden kalifornischen Counties Sonoma County und Napa County, sondern auch Appellationsübergreifend über die Napa Valley AVA und Sonoma Valley AVA. Die Lage an der California North Coast direkt an der Bucht von San Pablo beschert der Region ein erheblich kühleres Klima als es in den weiter nördlich gelegenen Kernzonen der Weinbaugebiete Napa Valley oder Sonoma Valley zu finden ist.
Im Süden zieht die San Pablo Bay, eine kleine Nebenbucht der San Francisco Bay die Grenze, nach Westen hin wird Los Carneros durch die Coast Mountain Ranges vom Pazifik abgeschirmt und liegt im Wind- und Wetterschatten der Bergkette. Die westliche Hälfte von Los Carneros überschneidet sich hier mit dem südlichen Streifen von Sonoma. Über die südlichen Ausläufer der Mayacamas Mountains, die das östlich davon gelegene Napa Valley begrenzen, zieht sich Los Carneros dann bis in den südlichen Streifen des Napa Valleys bis an die Stadt Napa direkt am Napa River. Los Carneros zieht sich in Ost-Westausdehnung über etwa 25 km und von Nord nach Süd über etwa 17 km hin. An der schmalsten Stelle südöstlich der Stadt Sonoma ist es aber nur ungefähr 4 km breit. Insgesamt also recht zerklüftet und vielseitig, je nachdem wo genau man gerade steht.

Geologie bzw. Boden in der Los Carneros AVA

Wie bereits oben im Bereich der Geografie der Los Carneros AVA beschrieben ist Los Carneros äußerst vielseitig und unterschiedlich. Das einzige was sie miteinander gemein haben ist, sie sind alle eher karg und nicht sehr fruchtbare von Kalkstein und/oder von Lehm geprägte Böden.

Die Böden lassen sich grob gliedern in zwei Typen:

  1. Tonig-lehmige Schwemmlandböden mit guter Drainage und Alluvialfächern aus sedimentärem Felsgestein aus den Bergen (Haire clay genannt)
  2. Dichte Sandsteinverwitterungsboden mit Schiefereinschlüssen und guter Drainage, teils auch als Untergrund des Haire clay (Diablo clay genannt).

Tendenziell aber nicht pauschal kann man es so ausdrücken: Je näher man sich dem Fuß einer der Bergketten nähert, desto steiniger ist der meist von Kalkstein geprägte Boden. Je weiter man sich von den Bergen entfernt findet man eher die lehmigen Schwemmlandböden

Das Klima in Los Carneros

Das Klima der Region zeichnet sich durch morgendlichen Nebel, mit kühleren Temperaturen (vor allem in der Nacht) und kräftigen Wind aus. Los Carneros wird zu den Cool Climate Regionen gezählt. Die Nähe zur San Pablo Bay prägt, von der Bucht her kommen stets frischer Wind und in den Morgenstunden ein dichter Nebel wie auch zum Beispiel im weiter nördlich anschließenden Napa Valley. Wenn der Nebel sich verzogen hat, trocknen die Trauben dank Wind und Sonne schnell ab, sodass es auch hier kein Problem mit Fäulnis oder Pilzbefall gibt. In den meisten Jahren ist zwar übers Jahr insgesamt ausreichend Niederschlag vorhanden, doch muss speziell in der Wachstumsphase im trockenen Sommer in der Regel bewässert werden. Um dies Nachhaltig tun zu können haben viele Weinbauern und Weingüter große Wasserbassins als Sammelbecken angelegt, bei manchen Weingütern ergibt sich daraus sogar eine Art optisch schöner, kleiner Parkanlage mit Bäumen und Sitzbänken beim Weingut oder in den Weinbergen.

Parkähnlich angelegtes Wasserbassin

Parkähnlich angelegtes Wasserbassin

Dank dieses kühlen Klimas, die Nähe zur San Pablo Bay hat reichlich Nebel und kühle Seewinde zur Folge wodurch die Tagestemperaturen im Sommer niedriger ausfallen; der sandigen Kalk- und Lehmböden und der geringen Niederschlagsmengen ist Los Carneros ein ideales Anbaugebiet für die Traubensorten Chardonnay und Pinot Noir. Das kühle Klima sorgt für eine längere Wachstumsperiode, die Trauben reifen langsamer und bilden konzentrierte aromatische Früchte mit ausreichend Säure aus.

Weinbau in der Los Carneros AVA

Die Rebfläche in Los Carneros beträgt knapp 1.100 Acre, was in etwa 440 Hektar entspricht und ist überwiegend mit Pinot Noir und Chardonnay bestockt, daneben findet man auch Merlot und Syrah in nennenswertem Umfang. Die Gebietsgrenzen von Los Carneros liegen teils auch in, oder überschneiden sich zumindest teilweise mit denen der Napa Valley AVA, North Coast AVA, Sonoma Coast AVA und Sonoma Valley AVA. Aus den Burgundersorten Pinot Noir und Chardonnay werden auch einige beachtliche Schaumweine hergestellt.

Es gibt viele namhafte und gute Erzeuger von Weinen aus Los Carneros, die meisten davon sitzen, wie zum Beispiel die Robert Mondavi Winery jedoch nicht unmittelbar in der Los Carneros AVA sondern haben lediglich ihre Weinberge dort während die Weingüter selbst oft im Napa Valley liegen. Bekannte Erzeuger für Pinot Noir und Chardonnay aus Los Carneros sind zum Beispiel die Robert Mondavi Winery, Schug Winery, Bouchaine Vineyards, Buena Vista Carneros oder Shafer Vineyard. Weil man in der Region beste Voraussetzungen für den Anbau von Pinot Noir und Chardonnay findet, haben isch hier auch einige international agierende Schaumweinkellerein angesiedelt, z.B. die Champagnerhäuser Taittinger (Domaine Carneros), Mumm und Chandon oder der Cava-Produzent Freixenet (Gloria Ferrer Caves & Vineyards). Die bes­ten sparkling wines (englisch für Schaumwein!) aus Los Carneros werden nach dem tra­di­tio­nel­len Fla­schen­gär­ver­fah­ren (wie in der Champagne) hergestellt. Günstiger produzierte Schaumweine werden hingegen oft nach dem Trans­va­si­ons­ver­fah­ren produziert. Gute Schaumweine aus der Los Carneros AVA kön­nen durchaus mit internationalen Schaum­wei­nen mithalten.

Im Jahr 1996 wurden, worauf man in der Appellation Los Carneros besonders stolz ist, die ersten Albarino-Reben in den USA in einem Weinberg in Los Carneros angebaut. Mengenmäßig spielt die Rebsorte wohl keine allzu große Rolle, die Qualität soll jedoch auch gut sein.

Einige der Weinbauern und Winzer dieser Region sind zur Carneros Quality Alliance zusammengeschlossen.

Reputationen der Los Carneros AVA

Die Pinot Noir und Chardonnay aus der Los Carneros AVA zählen internation zu den anerkanntesten und besten, erzielen zahlreiche Auszeichnungen bei den wichtigsten Verkostungen. Die Schaumweine aus Los Carneros sind zum Teil exzellent und können ebenso viele Auszeichnungen aufweisen, in Europa aber wenig oft erhältlich.

Wein aus Los Carneros in Deutschland kaufen

Die Stillweine aus Pinot Noir oder Chardonnay sind die Weine für die die Los Carneros AVA international bekannt ist. Ein gut sortierter Weinhandel sollte zumindest je einen Wein davon in seinem Sortiment führen. Sollte dies nicht der Fall sein hilft sicher die Suche über Google (siehe hier!), viele Onlinehändler führen Weine aus Los Carneros in ihrem Programm. Im Lebensmitteleinzelhandel findet man eher selten Weine aus der Region. Bei den Schaumweinen ist es meist sogar schwieriger. Die Auswahl der in Deutschland zu findenden Schaumwein aus Los Carneros beschränkt sich, wenn ich das richtig sehe, auf die Schaumweine der international agierenden Schaumweinproduzenten wie zum Beispiel das Champagnerhaus Taittinger mit seiner Domaine Carneros.

Siehe auch:

carneros.com

discovercaliforniawines.de

facebook.com/CarnerosWine

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*