2010 Gran Crucero Limited Edition, Vina Siegel, Colchagua Valley, Chile

Neulich war ich zu Gast bei einer Blindprobe zahlreicher Neue-Welt-Weine. Seit langem beschäftigte ich mich wieder einmal intensiver mit der Neuen Welt, und ging mit dem Fazit nach Hause, dass der Vergleich Alte Welt (Europas Weinbauländer) und Neue Welt (der Rest der Welt) gewaltige hinkt. Diese Grenze gibt es heute nicht mehr so, wie ich es früher kennenlernte!

Als kleines Dankeschön für meine Teilnahme an der Verkostung erhielt ich den 2010er Gran Crucero von Vina Siegel mit nach Hause.

Der 2010er Gran Crucero kommt aus dem chilenischen Colchagua Valley. Er ist eine Cuvée aus 45% Cabernet Sauvignon, 35% Carmenere und 20% Syrah und ist 20 Monate im Barrique gereift.

2010 Gran Crucero Limited Edition, Vina Siegel

Der Gran Crucero zeigt sich im Glas von sehr dunkler, undurchsichtig dichter Farbe und wirkt sehr schwer.

Die Nase zeigt sich intensiv fruchtig und ist stark von dunklen Beeren geprägt. Brom- und Heidelbeere, Schwarzkirsche, ein wenig Rumtopf und etwas Zeder und Leder finde ich hier. Er wirkt recht frisch und komplex.

Im Mund bestätigt sich die Aromatik die man zuvor bereits roch, ergänzt um weißen Pfeffer, rote Paprika und etwas Nelke. Wuchtig und selbstbewusst tritt er auf, verliert allerdings nicht die Eleganz. Der Alkohol und die Gerbstoffe sind präsent aber nicht störend. Insgesamt ein runder Rotwein, sehr gut zu trinken.

Der Abgang ist angenehm weich und mittellang anhaltend.

Fazit: Vina Siegels Gran Crucero schmeckte uns am besten beim Tatort auf der Couch mit was zu Knabbern nebenbei.

Bezugsquellen nennt der Importeur Pacific Wine Company sicher gerne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*