2001 Chianti Classico Riserva DOCG Dieulele

Chianti ist ja gut und günstig, ein leichter hellroter Rotwein und passt ganz nett zu Pizza und Pasta. Das ist das Bild das leider viele von dem italienischen Klassiker im Kopf haben.

Der Dieulele von Dievole ist anders:

Er ist nicht (ganz) so günstig. Er ist kräftig in der Farbe. Er ist nicht leicht.

Okay, er passt zu Pizza und Pasta (wir hatten eine hervorragende selbst gemachte Lasagne dazu) und ist ein toskanischer Rotwein, das war es dann aber auch schon an Überschneidungen mit dem einfachen Bild des Chianti.

2001 Chianti Classico Riserva DOCG Dieulele

20120805-205859.jpg

Wir haben es hier mit einem großen Klassiker zu tun. Trotz den elf Jahren die er seit seiner Lese auf dem Buckel hat wirkt er nach wie vor, wenn gut temperiert, jugendlich und immer noch leicht verschlossen. Nach kurzer Zeit im Dekanter entwickelt er sich und öffnet sich. Und dann. Dann wird er groß, ganz groß!

Volle Frucht in der Nase, ein wenig leichte Tertiäraromen, doch nach wie vor frisch im Geruch. Am Gaumen spüre ich immer noch neben der für junge Chianti typischen Säure samtige seidige Tannine.
Kaum zu glauben wie sich der Wein im Mund ausbreitet und dort bleibt. An einen Abgang denkt man nicht, auch wenn der Wein bereits untergeschluckt ist.

Ganz großes Kino!

Der 2001er Chianti Classico Riserva DOCG Dieulele ist mal wieder ein Beweis dafür wie sehr viele Weine die Ruhe brauchen um sich zu entwickeln.

2 Kommentare zu “2001 Chianti Classico Riserva DOCG Dieulele

  1. Bacchus mag wohl auch under cover gearbeitet haben, anders lässt sich nicht erklären, wie manche Nationen derart leckeren Wein herstellen.

    AntwortenAntworten
  2. Nun ja, für mich passt zu Pizza eigentlich nur ein leichter Rotwein. Aber es ist ja alles Geschmacksache.

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*