1992 Kinheimer Rosenberg Riesling Spätlese Weingut Marcus Stein

Mein Auftaktwein der www – WeißweinWochen ist natürlich ein Riesling, wer hätte etwas anderes erwartet? Noch dazu stammt er rein zufällig auch noch von der Mosel…:

1992 Kinheimer Rosenberg Riesling Spätlese Weingut Marcus Stein

Die Geschichte hinter dem Wein will vorweg kurz erzählt sein:

Mein lieber Freund Marcus Stein kommt ursprünglich aus einer Winzerfamilie aus Kinheim an der Mosel. Er entfloh dem Moseltal und fand seine neue Heimat nahe Koblenz. Er führt sein Unternehmen heute vom Klostergut Besselich in Urbar aus. Das Familienweingut leitet er auch von dort aus, er hat sich auf den Vertrieb fokussiert und hat in Kinheim seine Leute die alles weitere vor Ort machen. Neben dem Vertrieb seiner eigenen Weine betreibt er auch noch einen Weinimport und einen Feinkostimport.

In seinem Weinstein genannten Wein- und Feinkosthandelfindet man alles was das Herz begehrt. Das spektakulärste auf dem Klostergut Besselich jedoch ist die Location selbst (Guck!).

Neulich hat Marcus bei mir angeklopft: „Hey Ultes, du kennst doch viele Leute, weißt du niemanden der Interesse an alten, reifen Rieslingen hat? Ich hätte da noch so ein paar kleinere Posten im Keller liegen…“. Ich hab kurz auf die Liste geschaut und mir direkt zwei komplette Posten gesichert, einer davon ist die 1992er Kinheimer Rosenberg Riesling Spätlese Weingut Marcus Stein. Ein wahres Fundstück!

1992 Kinheimer Rosenberg Riesling Spätlese Weingut Marcus Stein

Genug der Geschichte, nun ein paar Worte über den Wein von Marcus Stein:

Die 1992er Kinheimer Rosenberg Riesling Spätlese, mittlerweile 19 Jahre auf dem Buckel, steht mit einer goldgelben Farbe im Glas. Die Farbe ist zwar hochreif, wirkt aber noch brillant und frisch.

Seine Reife merkt man ihm in der Nase an, aber auch nur in dem Maß das man erwarten darf bei einem Wein in dem Alter: Kräuter und Petrol.

Im Mund zeigt sich dann eine immer noch frische Struktur mit präsenter Säure. Die Säure ist definitiv nicht mehr knackig frisch, doch sie ist da und hält den Wein nach wie vor lebendig. Ich würde die Säure bei dieser Spätlese sogar noch als gut präsent bezeichnen. Aromatisch ist er geprägt durch Dörraprikosen und Kräuter, Petrol ist nur anflugsweise zu finden.

Auch verschwindet die ’92er Riesling Spätlese nicht von der Zunge, sie ist auch noch nach einer halben Minute noch sehr präsent. Der Abgang lässt auf sich warten und ist schleichend mit feinfruchtiger Note.

1992 Kinheimer Rosenberg Riesling Spätlese Weingut Marcus Stein - Rückenetikett

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*