Rückblick ProWein 2011

Das erste Mal sei immer etwas ganz besonderes sagt man ja. So auch in Sachen ProWein:

Die erste ProWein die ich besuchte liegt schon weit zurück (2001 oder 2002), ich war damals morgens mit dem Zug nach Düsseldorf und abends wieder zurück gefahren. Seither war ich jedes Jahr auf der Messe.

Das erste Mal als Blogger auf der ProWein war ich 2009. Alles schien so neu und so faszinierend, nach der Messe resümierte ich dann Business-as-usual.

2010 war das erste Mal dass ich nicht nur so zum Spaß dabei war, ich war in erster Linie geschäftlich da. Die ProWein wurde harte Arbeit. Geschäftlich vor Ort und als Blogger darüber berichten war nicht ganz einfach.

Jetzt ein weiteres Novum für mich: ProWein 2011, mein erstes Mal auf der ProWein am Stand vom Weingut Friedrich Kiefer aus Eichstetten am Kaiserstuhl!

Überrascht war ich in erster Linie und sehr positiv von der Offenheit der Messe Düsseldorf Bloggern gegenüber. Florence Schellberg, Pressereferentin der Messe Düsseldorf GmbH schrieb kürzlich treffend auf den Punkt gebracht


Mit einem Rekordergebnis von mehr als 38.000 internationalen Besuchern und mehr als  3.600 Ausstellern aus allen relevanten Weinbaunationen ist die ProWein 2011 am 29. März zu Ende gegangen. (…)

In diesem Jahr haben wir die Blogger erstmals dezidiert akkreditiert und eingeladen, unseren „Blogger-Space“ in der Internet Lounge sowie diverse Angebote der Aussteller in den Hallen zu besuchen.

Mit dem Rekordergebnis gelang es der Messe Düsseldorf die gute Besucherzahlen der ProWein um weitere 5 % zu steigern, und das auf einem bereits hohen Niveau. Die Web 2.0 Szene war zahlreich vertreten, viele der Kollegen schauten natürlich auch bei mir am Stand vom Weingut Friedrich Kiefer vorbei.

Dieses Jahr wollte ich eigentlich auch von der ProWein aus ein wenig über die ProWein 2011 bloggen, war allerdings doch auch ein Stück weit froh darüber dass mir die Zeit dafür gar nicht blieb. Im Vorfeld der Messe habe ich für das Weingut Friedrich Kiefer natürlich ordentlich gewirbelt und alles getan eine möglichst große Aufmerksamkeit zu bekommen. Multimedial in allen Kanälen aktiv gelang es uns dank zahlreicher redaktioneller Berichte im Bereich der wein- und genussaffinen Fach- aber auch Publikumspresse und verschiedenen Anzeigenschaltungen im Bereich der Printmedien, aber auch aufgrund unserer Onlineaktivitäten, hier schwerpunktmäßig im Bereich des Web2.0 mit großem Fokus auf unserer Facebook Fanpage die Besucherzahlen an unserem Messestand nicht nur quantitativ sondern auch qualitativ deutlich zu steigern.

Wir hatten unerhofft viele Neukundenkontakte die auf einem der angesprochenen Kanäle auf uns aufmerksam wurden. Nach netten Gesprächen und einer kleinen Verkostung, wie sich das eben so auf einer Fachmesse gehört, konnten wir in den wenigen seit der Messe vergangenen Tagen bereits viele der Erstkontakte von der ProWein als Kunden gewinnen. Was uns besonders am Herzen liegt sind die beiden Punkte dass diese Neukunden nicht unseren Wein kaufen weil irgendwer sie ihnen ‚aufs Auge gedrückt‘ hat, sondern vielmehr weil sie sie kaufen wollten. Sie waren einfach begeistert von unserem Team und unseren Weinen! Ein zweiter Punkt ist natürlich dass gerade unsere jungen und neuen Ideen sehr gut (fast besser als erwartet!) angenommen wurden. Unsere moderne Linie der jungen Poeten ist nun dank dem Roséwein Schmetterlinge im Bauch komplett. Ergänzt haben wir die beiden Weine Mit den Wolken ziehen und Über Grenzen gehen in der praktischen 3-Liter-Bag-in-Box.

Mich persönlich hat es auch enorm gefreut dass meine Idee am ProWein Sonntag gegen Abend eine kleine Veranstaltung zu machen sehr positiv angenommen wurde. Wir luden über unsere Facebook Fanpage vom Weingut Kiefer und eine dazugehörige Veranstaltung ein mit uns einen erfrischenden Cocktail zu trinken. Die Idee für KIEFERS Sommercocktail BadenSprizz war geboren! Etwa 60 Gäste kamen an den Stand und wir feierten den Abschluss des ersten Messetages mit dem von mir persönlich zubereiteten Cocktail. Wir waren überwältigt! Auch einige Kollegen aus der Fachpresse wurden auf diesem Weg auf uns aufmerksam was uns sehr gefreut hat.

Alles in Allem scheint mir die ProWein ihre Stellung als Leitmesse der Branche weiter gefestigt zu haben. Wir als Aussteller sind sehr zufrieden mit der ProWein, ich als Blogger, wenn auch nicht live vor Ort bloggend, bin es auch. Noch nie waren die Düsseldorfer so offen Bloggern gegenüber und ermöglichten einen reibungslosen Zutritt.

5 Kommentare zu “Rückblick ProWein 2011

  1. Du hast das wirklich gut gemacht auf der Messe Alex.
    Zeitweise kam man ja gar nicht mehr an Deinen Stand heran, so voll war das.
    Glücklicherweise bist Du und natürlich auch DeineFreunde und Kunden, ja immer wieder mit den feinsten Schnittchen verwöhnt worden 😉

    AntwortenAntworten
  2. Wenn man beruflich auf der Probwein unterwegs ist kann die Vielfalt der angebotenen Weine wirklich sehr anstrengend werden.

    AntwortenAntworten
  3. Euer Auftritt gefiel meinen Bekannten und mir auch sehr gut, obwohl wirklich sehr viel Betrieb war 😉
    Macht weiter so.
    Viele Grüße,
    Peer

    AntwortenAntworten
  4. Hallo Peter, wir hatten zwar reichlich zu tun, aber eben auch unseren Spass dabei! 😉

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*