2008 Sauvignon Südtirol/Alto Adige DOC, H. Lun Neumarkt

Am Südhang der Alpen liegt Neumarkt, Südtirol. Die Südtiroler bauen hier auf knapp 5.100 Hektar Reben an, etwa 300 Hektar dürften mit Sauvignon Blanc bestockt sein. Fährt man über die Autobahn A22 und somit über den Brennerpass nach Italien kommt man unweigerlich durch Südtirol.

2008 Sauvignon Südtirol/Alto Adige DOC, H. Lun Neumarkt

Der Südtiroler ist auch ein kräftiger Vertreter unter den Sauvignon Blancs. Dies zeigt er eindrucksvoll in seiner Farbe, aber auch in der Nase. Hier schafft der Sauvignon Blanc es beeindruckend gut grüne Noten von Stachel- und Johannisbeere, Paprika und Brennnessel zu kombinieren mit reifer Exotik, ein wenig Holunder und einer kräftigen Grapefruitaromatik.

Auf der Zunge zeigt die Säure ein frisches Spiel, die Aromen hingegen wirken auch hier eher reif und üppig. Nicht nur wegen der kräftigen Aromatik und einer ausgeprägt kräftigen Struktur, sondern auch aufgrund seiner 13,5% Alkohol ist dieser Südtiroler Sauvignon eher nicht als Sommerwein zu sehen, hier hat man einen charaktervollen Essensbegleiter im Glas. Der Wein ist trocken ausgebaut, zeigt aber eine gewisse Süße. Die empfundenen Süße ist hier allerdings nicht nur auf tatsächlich vorhandene Restsüße zurückzuführen, sondern auch auf den Alkohol und die vollreifen Fruchtaromen.

Seine Kraft zeigt er abschließend noch im ausgeprägt langen Abgang. Im Nachhall zeigt dieser Wein sehr viel Schmelz, die Säure verblasst hier leider ein wenig.

2008 Sauvignon Alto Adige Lun Neumarkt

Im Gegensatz zu den vorher verkosteten Sauvignon Blancs ist der Südtiroler nicht mit Schraubverschluss verschlossen, sondern mit einem Naturkorken.

Den Wein habe ich verkostet im Rahmen der 33ten Weinrallye, veranstaltet auf Vinissimus. Diese Weinrallye läuft unter dem Motto Aromatische Weine – Weine aus Aromasorten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*