Neujahrsempfang des VWS auf der Burg Rheinfels

Der Verein der geprüften Weinfachberater und Sommeliers (IHK) lud seine Mitglieder zum Neujahrsempfang des VWS auf die Burg Rheinfels nach St. Goar am Mittelrhein.

Unter dem Motto „Wir begrüßen das neue Jahr“ geladen, folgten dem Ruf des Vereins zahlreiche Mitglieder aus allen Ecken Deutschlands. Das wildromantische Mittelrheintal zu Füßen des Romantik Hotel Schloss Rheinfels bot einen herrlichen Ausblick und eine gigantische Kulisse für das vormittags stattfindende Vorstandstreffen und das Mitgliedertreffen mit gemeinsamen Mittagessen danach.

Der Begrüßung durch Yvonne Heistermann mit begleitendem Sektempfang folgte ein saisonales 3-Gang-Menü und eine gemeinsame Weinprobe mit Weinen des Weinguts Ratzenberger (Bacharach), vertreten durch Jochen Ratzenberger sowie der Winzerkeller Hex vom Dasenstein (Kappelrodeck, Ortenau) sowie des neuen Weinguts Villa Heynburg, beide vertreten durch Jürgen Decker. Die Vereinsmitglieder des Vereins der geprüften Weinfachberater und Sommeliers (IHK), kurz VWS genannt, konnten dieses Paket zu einem vorteilhaften Preis buchen. Wer noch nicht Mitglied ist und dies werden möchte, kann jederzeit eine Mitgliedschaft beantragen.

Das Romantik Hotel Schloss Rheinfels als Location überraschte mich nicht nur durch einen gelungenen Tag, auch durch ihr Engagement im Bereich des Social Media. So sind sie unter anderem auf Twitter und Flickr vertreten und betreiben ihren eigenen Blog.

Hier sind einige Impressionen vom Neujahrsempfang des VWS im Romantik Hotel Schloss Rheinfels und dem schönen Ausblick über das Mittelrheintal kurz nördlich der Loreley:

Die Liste der verkosteten Weine und das saisonale 3-Gang-Menü gibt es hier nachzulesen!

3 Kommentare zu “Neujahrsempfang des VWS auf der Burg Rheinfels

  1. Der Ausblick dort oben war unglaublich – da will man(n) doch gar nicht mehr weg und die beiden Winzer haben sich schwer ins Zeug gelegt und Ihre Weinstile prima demonstriert. Schöne Klima-Kontraste und Weinbereitungskontraste spiegelten beide wieder – jeweils interessant auf Ihre Art. Die beiden restsüssen Abschlußweine ein 2003er Spätburgunder Beerenauslese und der 2002er Riesling Eiswein liegen mir immer noch auf der Zunge. Herzlichen Dank an Yvonne Heistermann für die prima Organisation. Die Burg sieht uns hoffentlich bald wieder mit ähnlichem Spektakel.

    AntwortenAntworten
  2. @Andreas März: Ja, da hast du Recht, die Aussicht von da oben ist einzigartig. Die Verkostung war absolut spannend und sehr facettenreich, mir blieben nicht nur die beiden Edelsüßen sehr positiv in Erinnerung!

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*