NAHEliegende Zusammenfassung | Weinrallye #24

Nun ist sie also zu Ende, die 24. Weinrallye. Von mir hatte sie das Motto „Das Gute liegt wirklich NAHE“ bekommen, das verkannte Anbaugebiet Nahe wollte ich ein wenig mehr in den Vordergrund stellen. Im Vorfeld machte ich mir auch Gedanken ob, beziehungsweise welcher der Blogs aus dem Anbaugebiet selbst teilnehmen könnte.

Die Beiträge zur Naheweinrallye lassen sich ganz grob unterteilen in Beiträge der „üblichen Verdächtigen“, also der Weinblogger, die bei der Weinrallye meist teilnehmen und Beiträgen die von (ich sag mal) weniger weinaffinen Bloggern mehr oder minder aus der Region. Ich werte meine Bemühungen die Leute aus der Region zu akquierieren als Erfolg, immerhin haben sie mit 7 Beiträgen gegenüber den klassischen Weinbloggern mit ebenso 7 Beiträgen einen Gleichstand erzielt. Die Beiträge von Weingut Kaul und von mir habe ich in diesem Fall als neutral bewertet. Drei Blogs fehlten entschuldigt, fünf Beiträge wurden mit Verspätung eingereicht. So viel mal zur groben Statistik!

Interessant und spannend fand ich es die hereinkommenden Artikel und Links zu verfolgen und zu lesen. Selten habe ich so schnell so viele individuelle Informationen zu, aus und über eine Weinbauregion gefunden. Die Weinrallye #24 war kaum von mir eröffnet, kam auch schon der erste Beitrag:

Auf Yuki-Keylin erzählt Linda uns in Wort und Bild über ihre Heimat, das Weindorf Norheim und den Nachbarort Bad Münster am Stein Ebernburg, und warum für sie das Gute wirklich so Nahe liegt! Ist ja aber auch kein Wunder wenn man mitten im Weinbaugebiet wohnt!

Elke Zedlitz, ihr Blog steht ganz unter dem Motto „Ganz naheliegend“, hat direkt zwei Artikel ins Rennen geschickt: Zum Einen berichtet sie uns von einer Veranstaltung mit Naheweinen (Wein im Park) von 13 Weingütern im Hotel BollAnt’s in Bad Sobernheim und wie sie mit etwa 1.000 weiteren Besuchern um eine Flasche Emrich-Schönleber kämpfen musste! Darüber hinaus hat sie in ihrem Fotoblog ein paar ergänzende Fotos von einem Spaziergang bei Meddersheim gepostet.

Auch von der Nahe, direkt aus dem Herzen der Region, sogar aus ihrer kulturellen Achse stammt ja das Kreuznach-Blog. Hier berichtet uns der Mac über seine anfänglichen Überlegungen was er denn schreiben soll, bevor er sich auf das Thema fest legte und uns die dynamischen Jungwinzer-Vereinigungen Nahetalente und NaheSieben portätiert. Er beendet seinen Artikel mit einem kurzen Exkurs in die Politik der Bundestagsabgeordneten Julia Klöckner und ihres Weinforums.

Auf BLOGMaNiA gibt es zu lesen dass dieses Jahr ihr Lieblingswein ein 2008er Weißburgunder -S- von dem zu den Nahetalenten gehörenden Weingut Bamberger ist. Sie scheint dem Wein durchaus eng verbunden, nicht nur durch den Wohnort, sondern auch persönlich. Scheinbar hat Stefan Doktor sie ein wenig inspiriert? Ihr Lieblingswein von letztem Jahr, 2006 Riesling GG, Monzinger Frühlingsplätzchen von Emrich Schönleber ist zumindest nicht von schlechten Eltern, ganz im Gegenteil!

Jo$ C@fé aus Oberhausen sitzt ja auch direkt an der Quelle. Gleich vier Geheimtipps gibt er uns mit auf den Weg, einer davon selbst mir unbekannt (noch!). Beneiden werden viele Weinblogger aus weinfremden Regionen die sagenhafte Aussicht, die er uns mit einem Foto dokumentiert. Den Weinkaiser macht er gar mit einem Link aufmerksam darauf dass er auf den Weinberg blickt, auf dem Weinkaisers Lieblingswein wuchs!

Der ambitionierte Hobbyfotograf Lukas (Gilli) hat für die Weinrallye ein paar schöne Bilder herausgesucht die er vor seiner Haustür gemacht hat um sie auf Our Kind of Art zu veröffentlichen. Besonderer Dank gilt ihm dafür, dass er als einer der jüngsten Teilnehmer, es geschafft hat, neben der Wohnungsrenovierung noch schnell einen Beitrag zu posten!

Dann kommen wir zu den beiNAHE Nahe-Weinbloggern aus Rheinhessen. Das Weingut Kaul liegt in Rheinhessen, doch haben sie einige Weinberge auch im Weinbaugebiet Nahe. Er klärt uns nicht nur darüber auf, wo die Grenze zwischen Nahe und Rheinhessen verläuft, sondern stellt uns auch mit Leu eine neue Ausstattung vom Weingut Korrell aus Bosenheim vor.

Der Herr Kaiser! Nein nicht der von der Versicherung, sondern der Rheinländer Weinkaiser mit Ursprung nicht beim Nahewein, trotzdem mit Ursprung nahe Wein begeistert sich gleich für zwei Weine: Dönnhoff Niederhäuser Hermannshöhle Riesling Auslese 2005 und Schäfer-Fröhlich Bockenauer Felseneck Spätlese 2005 sind also des Weinkaisers zwei Favoriten von der Nahe!

Der Linzer Robert (aka Vinissimus) hatte es aufgrund der Entfernung nicht wirklich einfach überhaupt an einen Nahewein zu kommen, scheinbar weiß man in Österreich noch nicht wirklich über die Güte dieser Weine. Träumte er anfangs noch von Namen wie Dönnhoff, Diel, Crusius oder Schönleber, wurde er dennoch nicht von dem 2007 Riesling Bockenauer Felseneck trocken vom Weingut Schäfer-Fröhlich enttäuscht. (…wenigstens die Weinhandlung war ihm NAHE!)

Der Thomas hat in seiner neuen Blogheimat 25cl einen Müller-Thurgau gefunden, der mir aufs Alter bezogen ein Jahr voraus hat. Seinen Beschreibungen zufolge habe ich im Vergleich zu dem Wein allerdings noch ein paar gute Jahre vor mir! Nichts desto trotz beachtlich für einen Müller-Thurgau nach 31 Jahren noch so viel Spaß zu bereiten wie er bei der Verkostung hatte!

Im Biowein-Depot im südpfälzischen Göcklingen hat man zwischen Weinbergsarbeit und Kartoffelkäferjagd Zeit für die Weinrallye gefunden. Er schreibt über das seit 1986 biologisch arbeitende Weingut Hahnmühle der Familie Linxweiler, welches ihm irgendwie ans Herzen gewachsen zu sein scheint. Er beschreibt nicht nur das Weingut, sondern hat auch eines der beeindruckendsten Bilder von der Hahnmühle gepostet!

Matthias vom Viva-Vino Biowein Blog beschreibt uns das Lebensprojekt “Biodynamischer Steillagenweinbau am Steyerberg” von Marlene und Wilfried Jacobus und beschreibt uns zwei ihrer Weine. Den Kontakt zum Weingut hat er wohl schon vor der vergangenen BioFach gehabt, die Gelegenheit der Weinrallye dann genutzt um ihn aufzufrischen! Den Link zur Seite des Weinguts hat er wohl vergessen, ich reiche ihn hiermit nach: www.weingut-fuchs-jacobus.de

Die liebe Swetlana ließ mich zwar ganz schön zappeln mit ihrem Beitrag, Sonntag Abend erreichte mich dann aber die rettende E-Mail: Sie hat es doch noch in meiner Frist gepackt einen Artikel zu schreiben! Auf myexperience4u nimmt sie mit etwas verspätetem Zieleinlauf kurz und knapp doch noch teil. Ich hoffe Sie nimmt den 2007 Riesling trocken vom Weingut Pieroth nicht unbedingt als endgültige Messlatte für Naheweine!

Und last but not least habe ich das Weinbaugebiet Nahe unter die Lupe genommen und mich an die Frage zum Monzinger Frühlingsplätzchen während meiner Abschlussprüfung zum IHK-geprüften Weinfachberater erinnert.

Als Gastbeitrag auf derUltes.de durften wir, hoffentlich nicht nur für diese Weinrallye, Sommelier Dirk Freier begrüßen, der uns das Alsenztal und seine Facetten en detail erläuterte. Diese Kleinod scheint bei ihm eine gewisse Leidenschaft entfacht zu haben!

Als praktisch zum Verfolgen der Weinrallye haben sich vor allem die Genussblogs.net und die GoogleBlogSearch herausgestellt. Ich hoffe mir ist kein Beitrag entgangen. Falls doch, werde ich ihn gerne nachreichen!

Was die nächste Weinrallye anbelangt, das sollte dann bereits die 25te sein, werden wir in Kürze sicher bei Harald Steffens Blog Bildergeschichten aus dem Weingut Steffens-Keß lesen können, was das neue Motto ist. Er wird es uns sicher auch nicht allzu leicht machen. Vielleicht gewinnt ja der ein oder andere Naheländer Spaß an der Weinrallye und will auch künftig teilnehmen. Da sag ich mal stellvertretend für alle Weinblogger ein herzliches Willkommen an die Nahe!

Ich bedanke mich bei sämtlichen Teilnehmern für diese schöne und spannende Weinrallye!

11 Kommentare zu “NAHEliegende Zusammenfassung | Weinrallye #24

  1. Schöne Zusammenfassung mit vielen interessanten Links, sehr übersichtlich. Klasse, Aktion.

    jo

    AntwortenAntworten
  2. Das war mal wirklich eine interessante Erfahrung. Und das Ergebnist ist spitzenklasse. 😀

    AntwortenAntworten
  3. @Wolf: Schade, hab deinen Beitrag vermisst. Hoffentlich sehen/lesen wir uns dann bei der nächsten wieder?

    @jo jmatic: hat mir auch viel Spaß bereitet, duir und den weiteren „Naheländern“ hoffentlich auch! War mir eine Ehre so viele Stimmen aus der Region einzufangen!

    @Yuki_Keylin: Freut mich dass es auch dir Spaß gemacht hat!

    AntwortenAntworten
  4. Keine Angst, der Wein wird nicht als Messlatte genommen. Dazu bin ich viel zu neugierig und lass mich immer wieder gerne überraschen! 😉
    Besten Gruss und danke für die schöne Weinrallye mit der sehr raschen Zusammenfassung!

    AntwortenAntworten
  5. Danke für die schöne Zusammenfassung, die es mir erlauben wird, diese 24. Weinrallye wenigstens als Leser zu verfolgen. Zurück aus Bordeaux, vom ersten internationalen Winzerbloggertreffen beim VINEXPO OFF, habe ich aber erst noch jede Menge Eindrücke zu verarbeiten – aber bei der nächsten Weinrallye bin ich sicher wieder dabei, versprochen!

    AntwortenAntworten
  6. @Iris: Wir haben dich vermisst Iris, ich freue mich schon auf deine Teilnahme bei der Nächsten!!! Wie war Bordeaux?

    AntwortenAntworten
  7. Schön so viele Informationen über das Gebiet an einer Stelle zu finden. Ich fand es auch gut, daß nicht nur Weine verkotstet wurden, sondern auch über das Gebiet erzählt wurde.
    Verkostungsnotizen findet man ja massig, hier gibt’s eben auch jede Menge Infos dazu!
    Gut fand ich, daß einige „Einheimische“ Nichtfachleute teilnahmen und auch ihre Eindrücke eingebracht haben, Gastautor Dirk Freier könnte durchaus öfter hier was schreiben.

    😉

    …man liest sich!

    AntwortenAntworten
  8. Wirklich eine schnelle und informative Zusammenfassung, so macht die Weinrallye Spaß!

    AntwortenAntworten
  9. @Rüdiger: Ich finde es auch sehr schön, dass so viele Leute von der Nahe teilgenommen haben. Ob Dirk öfter hier mal was schreibt steht in den Sternen, schauen wir mal ob er Lust hat!

    @Ben: Mir hat es auch sehr viel Spaß gemacht! Mit der Zusammenfassung hab ich mich extra beeilt, finde es auch immer sehr schön, wenn die kurz auf die Weinrallye erscheint!

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*