Weinrallye #23 Winzerinnen-Wein in der Prüfung

Als Iris vom Weingut Lisson die 23. Weinrallye ausrief mit dem Thema Winzerinnen-Wein, also Wein der von Frauen gemacht wurde, oder wie Iris es definiert:

„Also noch 4 Wochen Zeit, in Ihrem Keller oder beim Weinhändler Ihres Vertrauen nach Winzerinnen-Weinen zu suchen: natürlich international ausgelegt und nach Möglichkeit zentriert auf Weine, die auch wirklich von Frauen gemacht und nicht nur gemanaged werden – also keine Schauspielerinnen, Marketing-Damen, etc, sondern Frauen, die einen Betrieb nicht nur leiten, sondern auch in Weinberg und Keller stehen.“

wußte ich direkt von welchem Weingut mein Beitragswein stammen soll!

Das Weingut Weegmüller in Haardt, bei Neustadt an der Weinstraße gilt für mich seit Jahren als gute Einkaufsquelle. Das Weingut wird von Stefanie Weegmüller-Scherr, ihrer Schwester Gaby Weegmüller und Stefanies Ehemann Richard Scherr betrieben. Fest in den Händen zweier Frauen, den Mann in die Weinberge geschickt, ist es natürlich selbstverständlich für die Schwestern Weegmüller Mitglied bei Vinissima zu sein.

Hier werden auf etwa 15 Hektar Rebfläche rund um Neustadt/Weinstraße, die zu über 50 % mit Riesling bestockt sind fast ausschließlich Weißweine produziert. Eine Spezialität des Weinguts ist die Scheurebe. Weegmüllers machen Jahr für Jahr feingliedrige, aromatische Scheureben von der Spätlese bis hin zu edelsüßen Varianten!

Die Scheurebe ist ja eine noch recht junge Neuzüchtung von Georg Scheu. Das Weingut Weegmüller ist eines jener Weingüter die sich der Rebsorte angenommen haben. Sie wird dort mit hohem Aufwand gehegt und gepflegt. Als Dank dafür bringt sie immer wieder wirklich sagenhafte Weine hervor.

So war auch bei der 3. Deutschen Meisterschaft der Weinfachberater eine 2007er Scheurebe Spätlese vom Weingut Weegmüller im zweiten praktischen Teil des Halbfinales im Rahmen einer Blindverkostung zu erraten und zu definieren. Leider empfand ich den Wein an diesem Tag nicht als wirklich typisch und konnte mich nicht mit 100%-iger Sicherheit auf Scheurebe festlegen. Doch hätte ich die Scheurebe als Scheurebe erkannt wenn sie nicht von Frauenhand gemacht worden wäre?

Weitere Infos zur Weinrallye findet man hier, eine der Weinbergslagen bei Neustadt, nämlich die Mußbacher Eselshaut hab ich auch schon vor längerem einmal ausführlich beschrieben.

One Reply to “Weinrallye #23 Winzerinnen-Wein in der Prüfung”

  1. Guten Tag

    Ihr Blog hat unsere Aufmerksamkeit erregt, aufgrund der Qualität seiner Rezepte.

    Wir würden uns freuen, wenn Sie sich auf Petitchef.com einschrieben, damit wir auf ihn verweisen können.

    Ptitchef ist ein Verzeichnis, das die besten Kochseiten des Internets zusammenstellt. Mehrere hundert Blogs sind schon hier eingeschrieben und profitieren davon, dass Ptitchef ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Ptitchef einzuschreiben, gehen Sie auf http://de.petitchef.com/?obj=front&action=site_ajoutform oder auf und klicken Sie auf „Webseite / Blog eintragen“ in der oberen Menüleiste.

    Herzlichst

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*