Das Maule Valley – jetzt wird’s groß

Hier im Valle del Maule liegt ein Großteil der gesamten chilenischen Rebfläche. In diesem südlichen Teil des Central Valleys ist immer noch sehr viel Rebfläche mit der alten Rebsorte Pais bestockt (8.471 Hektar), aus ihr können aber lediglich derbe, rustikale Weine hergestellt werden.

Chile Rebstock 2 - Alexander UltesCabernet Sauvignon führt die Rebsortenstatistik mit 9.347 Hektar vor Pais an. Merlot mit 2.937 Hektar, Carmenère mit 1.565 Hektar, Sauvignon Blanc mit 1.651 Hektar und Chardonnay mit gerade einmal 1.472 Hektar sind da schon recht abgeschlagen. Neben den meistangebauten Rebsorten gibt es hier eine enorme Vielfalt an Rebsorten.

Die Anbaufläche für die Rebsorte Pais ist zwar deutlich zurückgegangen, sie spielt aber auch heute noch eine große Rolle. Die Rebsorte ist heute besonders stark im chilenischen Maule Valley und in der Region Bio Bio vertreten. Vor einigen Jahren war sie die mit Abstand meist angebaute Rebsorte des Landes. Die eher spröden, rustikalen Weine sind auf dem internationalen Markt nicht gefragt, deshalb sind die Anbauflächen so stark zurückgegangen. Die Weine aus dieser Rebsorte sind höchstens noch auf dem einheimischen Markt von Bedeutung.

Chile Rebstock - Alexander UltesKlimatisch wie geographisch betrachtet ist das Maule Valley von sehr starken Unterschieden geprägt. Die Besonderheit des Tals ist vor allem in den Dimensionen zu suchen. Es ist sehr weit und bietet ein vielfältiges Klima von den Küstenkordilleren über den pazifisch beeinflusste Talbereich, die Hitzegeprägte Talsohle bis hin zum durch die Anden geprägten Teil im Osten. Das Klima im Maule Tal ist überwiegend subhumid, dass heißt speziell in den Sommermonaten sehr trocken und mediterran bis heiss. Deshalb spielt auch hier Wasserzugang und Möglichkeiten einer vielerorts unumgänglichen künstlichen Bewässerung eine sehr wichtige Rolle. So ist es besonders entlang der Küstenkordilleren mit unter 700 mm und am Fuß der Anden mit rund 900 mm Niederschlag trocken, während die Talsohle vielerorts etwas mehr Niederschlag hat. Ein breites Spektrum verschiedener Böden trägt den Rest zu geschmacklichen und stilistischen Vielfalt des Maule Valleys bei. Vielleicht war es gerade diese Vielfalt die viele internationale, teils auch große Investoren bewegte sich hier niederzulassen. Neben den bekannten und großen Namen und Kellereien findet man hier aber auch kleine feine Boutique-Weingüter und den Ursprung chilenischen Bioweinbaus. Bekannte Weingüter mit Sitz im Maule Valley sind zum Beispiel Balduzzi Vineyards, Terra Noble Winery, Vina Calina, Viñedos Julio Bouchon oder Rocahue.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*